+
Nicole Kidman war schon als Teenager vom Kino fasziniert.

Um ins Kino zu gehen

Nicole Kidman war Schulschwänzerin

Berlin - Nicole Kidman hat als Teenager fürs Kino die Schule geschwänzt. „Als meine Eltern irgendwann dahinterkamen, sagte ich nur: Ich arbeite“, erzählte die 46-Jährige in einem Interview mit „Vogue“.

Für sie sei Kino eine der direktesten Kunstformen überhaupt. Man könne unmittelbar mit dem Publikum kommunizieren. Kino versetze einen in eine andere Welt. „Man kann sich dabei sehr allein fühlen oder genau umgekehrt. Das war schon so, als ich mit 13 oder 14 die Schule geschwänzt habe, um mir eine Kinokarte zu kaufen, mich in den Saal zu setzen und einen Film anzusehen“, sagte die Schauspielerin in dem Interview.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Sein Restaurant macht mit hohen Wasserpreisen Schlagzeilen. Nun hat Til Schweiger sein erstes Hotel eröffnet. Ganz in der Nähe von jeder Menge Wasser.
„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot

Kommentare