Nicole Kidman soll Chefin eines Call-Girl-Rings spielen

- Los Angeles - Die Lebensgeschichte der früheren "Hollywood Madam" Heidi Fleiss, die Call-Girls an Reiche und Stars vermittelte, soll verfilmt werden. "Variety" zufolge ist Nicole Kidman für die Hauptrolle im Gespräch. Fleiss stellt sich den Film als eine Mischung aus "Pretty Women" und "Scarface" vor.

 Paramount Pictures will den Streifen unter dem Titel "Pay the Girl" produzieren. Die Sex-Diva verbrachte Anfang der 90er Jahre drei Jahre wegen Steuerhinterziehung und Geldwäsche hinter Gitter. Fleiss gab bei dem Prozess nur wenige Namen ihrer prominenten Kunden preis. Ein Regisseur für das Projekt steht noch nicht fest.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig stricke ich eine Mütze“
München - Auch 20 Jahre nach seiner Gründung muss der Verein „Horizont“ obdachlosen Frauen und Kindern in München helfen - mehr denn je. Die tz traf Jutta Speidel zum …
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig stricke ich eine Mütze“
Drei Festnahmen nach gewaltsamem Tod von "Lambada"-Sängerin
Rio de Janeiro - Nur wenige Stunden nachdem die verkohlte Leiche von Sängerin Loalwa Braz Vieira (“Lambada“) aufgefunden wurde, gab es erste Festnahmen. Es soll ein …
Drei Festnahmen nach gewaltsamem Tod von "Lambada"-Sängerin
Fräulein Menke muss das Dschungelcamp verlassen
Elf Teilnehmer sind jetzt noch im Urwaldlager in Ost-Australien. Sie spielen noch bis zum 28. Januar um den Titel des "Dschungelkönigs".
Fräulein Menke muss das Dschungelcamp verlassen
„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Rio de Janeiro - Die brasilianische Sängerin des Welthits „Lambada“, Loalwa Braz Vieira (63), ist tot aufgefunden worden. Im ausgebrannten Auto lag ihre verkohlte Leiche.
„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?

Kommentare