+
Nicole Kidman mit ihrem Mann Keith Urban

Nicole Kidman will noch ein Kind

Köln - Hollywood-Star Nicole Kidman und ihr Ehemann Keith Urban sind sich in der Familienplanung nicht einig. Sie will noch ein weiteres Kind, er allerdings nicht.

“Ich würde gerne noch mehr Kinder haben. Aber ich glaube, würde man Keith fragen, würde er Nein sagen“, sagte die 44-jährige Schauspielerin in einem Interview mit dem Magazin des “Kölner Stadt-Anzeigers“. Bisher hat sie zwei Kinder mit dem Country-Sänger: Im Juli 2008 brachte sie ihre Tochter Sunday Rose zur Welt, das zweite Mädchen, die von einer Leihmutter ausgetragene Faith Margaret, wurde 28. Dezember 2010 in Nashville geboren. Kidman sagte nach Angaben der Zeitung weiter: “Ich bin streng katholisch erzogen und habe daher einen starken Glauben, dass so etwas in den Händen Gottes liegt und ich schwanger werden würde, wenn er es will.“

Promi-Babys: Dank Leihmutter zum Nachwuchs

Promi-Babys: Dank Leihmutter zum Nachwuchs

Die beiden Adoptivkinder aus ihrer ersten Ehe mit Schauspieler Tom Cruise, die beim Vater in Los Angeles leben, hätten Faith kennengelernt, “aber einen Freudentanz haben sie nicht gemacht“, sagte Kidman.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare