+
BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken

Niedecken: Bob Dylan hat mein Leben verändert

Berlin - Bekenntnis: Ohne Bob Dylan wären das Leben und die Karriere von BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken vermutlich anders verlaufen.

Lesen Sie auch:

Dylan feiert am 24. Mai seinen 70. Geburtstag

“Mir ist immer weiter bewusst geblieben, dass ich ein ganz anderes Leben, einen ganz anderen Weg eingeschlagen hätte, wenn mir nicht Bob Dylan in die Quere gekommen wäre“, sagte Niedecken dem Deutschlandradio Kultur anlässlich des 70. Geburtstags von Dylan am Dienstag.

Als ihm der Sänger seiner damaligen Schülerband das Dylan-Lied “Like a Rolling Stone“ vorspielte, sei das wie ein “Urknall“ gewesen. “Ich habe bis dahin nie auf Texte geachtet. (...) Und plötzlich kommen all diese Sätze an, und dann zu diesem unglaublichen Sound. (...) Bob Dylan wird ja ewig gelobt für seinen tollen Texte, er ist aber auch ein ganz großartiger Musiker, sagte Niedecken.

Popstars und ihre früheren Berufe

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Der portugiesische Fußballstar engagiert sich angesichts der verheerenden Waldbrände in seiner Heimat. Er soll die Kosten für die medizinische Versorgung von 370 …
Cristiano Ronaldo spendet für Opfer der Waldbrände
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Es ist "Rosinenmontag". Für die Erstsemester ist das ein besonderer Tag, der auch mit besonderen Ritualen begangen wird.
Studenten liefern sich Rasierschaumschlacht an Elite-Uni
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
Prost und Ex! Die Fans von Helene Fischer staunten am Freitagabend bei einem Konzert in Mannheim nicht schlecht, als das Schlager-Sternchen plötzlich einen Masskrug auf …
Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor
Nach Filmproduzent Harvey Weinstein sieht sich auch der US-Regisseur James Toback Vorwürfen sexueller Übergriffe ausgesetzt.
38 Frauen werfen Regisseur Toback sexuelle Übergriffe vor

Kommentare