+
Wolfgang Niedecken

Niedecken wollte schnelles Comeback

Köln - BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken wollte nach seinem Schlaganfall so schnell wie möglich wieder auf die Bühne.

„Nie sind die Reaktionen des Publikums ehrlicher als bei einem Rockkonzert“, sagte der 61-Jährige dem Nachrichtenmagazin „Focus“. „Während meiner Krankheit ging es mir sehr nah, wie die Leute mitgelitten haben. Und ich hatte ein Ziel: wieder auf die Bühne.“

Der Kölschrocker hatte im November 2011 einen Schlaganfall erlitten. Die geplante Tour musste daraufhin verschoben werden. Anfang Mai feierte er sein Comeback. Mittlerweile fühlt er sich nach eigenen Aussage fitter als vor dem Schicksallschlag.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fürst Albert von Monaco feiert Nationalfeiertag mit Schnurrbart
Hätten Sie ihn erkannt? Fürst Albert von Monaco trägt einen Schnurrbart! Mit diesem extravaganten Wuchs auf der Oberlippe zeigte sich Albert II. beim Nationalfeiertag.   
Fürst Albert von Monaco feiert Nationalfeiertag mit Schnurrbart
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Er hat sich nie aufgegeben, und arbeitet heute als Schauspieler am Theater. Samuel Koch hofft auf den medizinischen Fortschritt.
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot

Kommentare