Gastgeber und Gäste: Gruppenbild im Herzoglichen Palais. Foto: Harald Tittel
1 von 6
Gastgeber und Gäste: Gruppenbild im Herzoglichen Palais. Foto: Harald Tittel
Der niederländische König Willem-Alexander (r) und der luxemburgische Großherzog Henri schreiten die Ehrenformation ab. Foto: Harald Tittel
2 von 6
Der niederländische König Willem-Alexander (r) und der luxemburgische Großherzog Henri schreiten die Ehrenformation ab. Foto: Harald Tittel
Die luxemburgische Großherzogin Maria Teresa (l) und die niederländische Königin Máxima schreiten vor dem Herzoglichen Palais die Ehrenformation ab. Foto: Harald Tittel
3 von 6
Die luxemburgische Großherzogin Maria Teresa (l) und die niederländische Königin Máxima schreiten vor dem Herzoglichen Palais die Ehrenformation ab. Foto: Harald Tittel
Die niederländische Königin Máxima begrüßt bei ihrer Ankunft zwei Blumenkinder. Foto: Harald Tittel
4 von 6
Die niederländische Königin Máxima begrüßt bei ihrer Ankunft zwei Blumenkinder. Foto: Harald Tittel
Das großherzogliche Paar begrüßt die royalen Gäste aus den Niederlanden. Foto: Harald Tittel
5 von 6
Das großherzogliche Paar begrüßt die royalen Gäste aus den Niederlanden. Foto: Harald Tittel
Am Nationaldenkmal der Luxemburger Solidarität brennt das Ewige Feuer in Gedenken an die Opfer des Zweiten Weltkrieges. Foto: Harald Tittel
6 von 6
Am Nationaldenkmal der Luxemburger Solidarität brennt das Ewige Feuer in Gedenken an die Opfer des Zweiten Weltkrieges. Foto: Harald Tittel

Willem-Alexander und Máxima

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

Die Hochzeit von Harry und Meghan ist vorbei. Was machen die anderen Royals? Das niederländische Königspaar ist auf Staatsbesuch in Luxemburg.

Luxemburg (dpa) - Das niederländische Königspaar ist zu einem dreitägigen Staatsbesuch in Luxemburg eingetroffen. König Willem-Alexander (51) und Königin Máxima (47) wurden am Mittwoch von Luxemburgs Großherzog Henri und seiner Frau Maria Teresa in der luxemburgischen Hauptstadt empfangen.

Hunderte Menschen jubelten dem Paar zu, als es strahlend und winkend über einen roten Teppich zum Palast schritt. Willem-Alexander und Máxima hatten Luxemburg bereits 2013, kurz nach der Thronbesteigung, eine kurze Visite abgestattet - dies ist nun der erste Staatsbesuch.

Neben Zusammenkünften unter anderem mit Luxemburgs Premierminister Xavier Bettel stand am Mittwoch noch eine Festveranstaltung im Rathaus auf dem Programm. Vor einem Gala-Dinner im Palast wollte das royale Paar zudem eine Spaziergang über die Corniche machen, ein Weg auf den Mauern der alten Festung von Luxemburg.

Bei dem Besuch bis Freitag geht es auch um Wirtschaftsbeziehungen, Hightech-Forschung und um die Familiengeschichte des Hauses Nassau, die die Niederlande und Luxemburg verbindet. Zu den Nassau-Dynastien Oranien-Nassau und Nassau-Weilburg werden Willem-Alexander und Henri am Donnerstag im Schloss Vianden eine Ausstellung eröffnen.

Das Königspaar wird auch in der Universität in Esch-sur-Alzette, in der Philharmonie Luxemburg und in der Handelskammer Station machen. Kurz vor der Abreise ist noch ein Treffen mit der niederländischen Gemeinschaft in Luxemburg geplant: Im Großherzogtum leben rund 4250 Niederländer.

Geschichte des Hauses Nassau-Weilburg

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Star-Hochzeit in Indien mit Beyoncé und Clinton
Beyoncé trifft Bollywood: Die Hochzeit der Kinder zweier indischer Milliardäre brachte die A-Prominenz zweier Länder zusammen. Das Ausmaß und die Kosten der …
Star-Hochzeit in Indien mit Beyoncé und Clinton
Wer ist im Dschungelcamp dabei?
RTL hat sich zu den möglichen Dschungelcampern offiziell nicht geäußert, aber nach Informationen der "Bild"-Zeitung steht die Liste der Kandidaten.
Wer ist im Dschungelcamp dabei?
Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?
Gutes Benehmen kann nie schaden - doch ist es noch zeitgemäß, dass nur der Ältere das Du anbieten soll oder Männer Frauen die Tür aufhalten? Nein, in Sachen Höflichkeit …
Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?
Scherze und Spenden: "Ein Herz für Kinder" feiert Jubiläum
Die Spendengala "Ein Herz für Kinder" sammelt zum Jubiläum 18,5 Millionen Euro ein. Für Lacher sorgt "Inkasso"-Babsi" Schöneberger - mit einem Gag auf Kosten von Boris …
Scherze und Spenden: "Ein Herz für Kinder" feiert Jubiläum