+
Bernd Busemann kümmert sich in den Ferien um seine Schafherde.

Justizminister hütet im Urlaub Schafe

Hannover - Teure Hotels, Sandstrand und 30 Grad im Schatten? Weit gefehlt bei Bernd Busemann. Der niedersächsische Justizminister kümmert sich im Urlaub lieber um seine Schafherde.

Niedersachsens Justizminister Bernd Busemann (60) entspannt sich in den Sommerferien im Kreis seiner Schafe. Weder am Strand liegen noch anderweitig in die Ferne schweifen will der CDU-Politiker. “Ich verbringe meinen Urlaub zu Hause im wunderschönen Emsland und widme mich dem Hüten meiner Schafe“, sagte er der Nachrichtenagentur dpa in Hannover. Was für Außenstehende ungewöhnlich klingen mag, ist für den Landespolitiker schon lange ganz normal: Seit mehr als 15 Jahren züchtet er in Dörpen mit seiner Frau Ilse-Marie Bentheimer Landschafe.

Die zehn coolsten Promi-Werbespots

Die 10 coolsten Promi-Werbespots

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare