"Nipple-Gate" geht weiter

- Los Angeles - Die nackte Brust von Sängerin Janet Jackson (38), die im Februar von 90 Millionen US-Fernsehzuschauern gesehen wurde, könnte den Sender CBS teuer zu stehen kommen. US-Medienberichten zufolge haben Mitarbeiter der Medienaufsichtsbehörde FCC eine Strafe in Höhe von 550 000 Dollar empfohlen.

<P>Nicht Jackson, sondern der Sender CBS müsste die Kosten tragen. Eine Entscheidung werde in den nächsten Wochen erwartet, hieß es aus Insider-Kreisen. In der Halbzeitshow des Super-Bowl-Spiels am 1. Februar riss Popsänger Justin Timberlake (22) der Sängerin das Bustier vom Leibe. Mehrere Sekunden lang war Jacksons nackte Brust zu sehen, was landesweit für Empörung sorgte. Die FCC-Behörde kann derartige "Unanständigkeiten" mit hohen Strafen belegen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Der legendäre Box-Champion Jake LaMotta ist tot. Der frühere Weltmeister im Mittelgewicht, dessen Leben die Vorlage für einen erfolgreichen Hollywood-Film mit Robert De …
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand. In der lombardischen Metropole gab Gucci jetzt den Startschuss zu den Shows der "Milano Moda Donna".
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Eine künstliche Insel für Alba
Der wohl einzige wildlebende Albino-Orang-Utan der Welt soll besonders geschützt werden. Tierschützer in Indonesien wollen dem fünf Jahre alten Weibchen ein "freies und …
Eine künstliche Insel für Alba
Liam Hemsworth pro gleichgeschlechtliche Ehe
Für den australischen Schauspieler ist die Sache klar. Er findet, dass jeder, egal ob Mann oder Frau, die Person heiraten darf, die er liebt.
Liam Hemsworth pro gleichgeschlechtliche Ehe

Kommentare