+
Nur kurz nach seinem 20. Todestag wird Kurt Cobain mit Nirvana in die "Rock and Roll Hall of Fame" aufgenommen. Peter Gabriel und Gene Simmons mit der Band Kiss dürfen sich ebenfalls freuen.

"Hall of Fame"

Nirvana, Peter Gabriel und Kiss gewürdigt

New York - 600 Experten haben am Dienstag entschieden, wer in die "Rock and Roll Hall of Fame" aufgenommen wird. Mit dabei die Kultrocker von Kiss und Nirvana. Wer bei der Zeremonie noch geehrt wird:

Peter Gabriel, Nirvana und Kiss werden nächstes Jahr in den USA in die „Ruhmeshalle des Rock“ aufgenommen. Auch Linda Ronstadt, Cat Stevens und Hall and Oates wird diese Ehre zuteil, wie die Organisatoren der „Rock and Roll Hall of Fame“ am Dienstag in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio bekanntgaben. Im Internet konnten Fans aus 16 Nominierten auswählen, bei der Auswahl berücksichtigt wurde allerdings auch die Entscheidung von 600 Experten.

Die Aufnahmezeremonie wird am 10. April in New York stattfinden. Für Nirvana liegt die Gala nah an einem traurigen Jahrestag, dem 20. Todestag von Frontmann Kurt Cobain, der am 5. April 1994 seinem Leben ein Ende setzte.

Für ihr Lebenswerk ausgezeichnet werden der frühere Manager der Rolling Stones, der 69-jährige Andrew Loog Oldham, und posthum Beatles-Manager Brian Epstein. The E Street Band von Bruce Springsteen wird außerdem für außergewöhnliche Leistungen geehrt.

Die „Rock and Roll Hall of Fame“ gibt es seit 30 Jahren. Jeder darf zwar nur einmal geehrt werden, etliche Künstler schafften es aber zweimal - solo und mit Band. Eric Clapton ist sogar dreimal verewigt - mit The Yardbirds (1992), Cream (1993) und allein (2000).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt

Kommentare