+
Angelina Jolie (hier zu Besuch in Kenia) liebt Kinder. Jetzt soll Nr. 7 die Familie bereichern.

Noch ein Kind für Angelina Jolie

Los Angeles - Drei plus drei plus eins - das macht dann demnächst sieben Kinder für den Haushalt Jolie/Pitt. Angelina Jolie möchte ein Kind aus Syrien adoptieren.

Sie liebt Kinder, setzt sich für wohltätige Organisationen ein und steht wieder vor der Kamera. Allen Gerüchten zum Trotz ist Angelina Jolie nicht zu bremsen. Nach einem Bericht des US-Magazins „OK!“ möchte sie ein weiteres Kind adoptieren.

Auslöser war der Besuch eines irakischen Flüchtlingslager als Sonderbotschafterin des Flüchtlingshochommissariat der Vereinten Nationen. Dort habe sie sich sehr für ein kleines, syrisches Mädchen interessiert und plane es in die Vereinigten Staaten zu holen. Das Brad Pitt vor gar nicht allzu langer Zeit verkündete, er wolle keine weiteren Kinder mehr, interessiert die Schauspielerin offensichtlich nicht. Schon ihr ältester Sohn Maddox wurde von ihr ohne die Zustimmung von damals Noch-Ehemann Billy Bob Thornton adoptiert.

Gemeinsam mit Brad Pitt hat Angelina Jolie sechs Kinder. Drei Adoptierte und drei Leibliche. Das Mädchen aus Syrien ist dann Nummer sieben.

lut

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare