+
Noel Gallagher versteht die Musikbranche nicht mehr

Noel Gallagher: "Die Charts sind verrückt"

London - Der englische Musiker Noel Gallagher findet es vollkommen unverständlich und “wirklich irre“, wie heutzutage Hits ermittelt werden.

In einem Video-Interview mit dem Musikmagazin “NME“ sagt der ehemalige Oasis-Gitarrist und -Songwriter: “Einige von uns sind alt genug, um sich an “Top of the Pops“ oder die “Chart Show“ und dergleichen zu erinnern. Und wer Headliner bei “Top of the Pops“ war, war die verdammte Nummer eins in der ganzen Welt... Heutzutage sind die Charts völlig verrückt.“

Wegen der Vorab-Veröffentlichungen im Internet würden teilweise schon Titel in den internationalen Hitlisten aufgeführt, die noch gar nicht im Plattenladen zu kaufen seien.

Er verstehe einfach nicht, was das soll, ereiferte sich der 44-Jährige. Die TV-Musikshow “Top of the Pops“, die über Jahrzehnte als ein verlässliches Erfolgsbarometer der internationalen Musikbranche galt, wurde vor fünf Jahren von der BBC eingestellt, weil die Einschaltquoten nicht mehr stimmten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare