Barack Obama verlieh die Presidential Medal of Freedom an Tom Hanks. Foto: Michael Reynolds
1 von 8
Barack Obama verlieh die Presidential Medal of Freedom an Tom Hanks. Foto: Michael Reynolds
Diana Ross und Barack Obama bei der Preisverleihung im Weißen Haus. Foto: Shawn Thew
2 von 8
Diana Ross und Barack Obama bei der Preisverleihung im Weißen Haus. Foto: Shawn Thew
Auch Bruce Springsteeen wurde von Obama geehrt. Foto: Shawn Thew
3 von 8
Auch Bruce Springsteeen wurde von Obama geehrt. Foto: Shawn Thew
Bei Ex-Basketballstar Kareem Abdul-Jabbar musste sich Obama ganz schön strecken. Foto: Michael Reynolds
4 von 8
Bei Ex-Basketballstar Kareem Abdul-Jabbar musste sich Obama ganz schön strecken. Foto: Michael Reynolds
AuchEllen DeGeneres wurde vom Präsidenten ausgezeichnet. Foto: Michael Reynolds
5 von 8
AuchEllen DeGeneres wurde vom Präsidenten ausgezeichnet. Foto: Michael Reynolds
Robert Redford bei der Preisverleihung im Weißen Haus. Foto: Michael Reynolds
6 von 8
Robert Redford bei der Preisverleihung im Weißen Haus. Foto: Michael Reynolds
Auch Robert De Niro bekam seine Medal of Freedom. Foto: Michael Reynolds
7 von 8
Auch Robert De Niro bekam seine Medal of Freedom. Foto: Michael Reynolds
Bill Gates und Ehefrau Melinda im Weißen Haus. Foto: Michael Reynolds
8 von 8
Bill Gates und Ehefrau Melinda im Weißen Haus. Foto: Michael Reynolds

Preisverleihung

Obama ehrt Hanks, Redford und De Niro

Glanz und Glamour im Weißen Haus. Zum letzten Mal verlieh Präsident Obama Freiheitsmedaillen.

Washington/Los Angeles (dpa) - Hochkarätige Gäste im Weißen Haus: Zum letzten Mal vor seinem baldigen Amtsende hat US-Präsident Barack Obama am Dienstag die Freiheitsmedaille "Presidential Medal of Freedom" an Hollywoodstars, Sportgrößen, Wissenschaftler und andere Persönlichkeiten verliehen.

Persönlich würdigte er die 21 Empfänger, darunter die Oscar-Preisträger Tom Hanks, Robert Redford und Robert De Niro.

Auch die Basketball-Ikonen Kareem Abdul-Jabbar und Michael Jordan, die Musiker Bruce Springsteen und Diana Ross, der Architekt Frank Gehry, die Moderatorin Ellen DeGeneres und die Stiftungs-Gründer Bill und Melinda Gates erhielten die höchste zivile Auszeichnung der USA.

Obama sagte, jeder Bühnengast habe ihn persönlich sehr stark berührt. Mit Witz, aber auch mit ernsten Worten sprach er alle Preisträger persönlich an. Sichtlich gerührt würdigte er Ellen DeGeneres für ihren Mut, 1997 in ihrer damaligen Komödienserie "Ellen" ihre Homosexualität öffentlich zu machen.

Mitteilung des Weißen Hauses

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

MTV Movie & TV Awards: Dieser Film räumt die meisten Preise ab
Bei dem MTV Movie & TV Awards hat sich ein Film als Abräumer des Abends hervorgetan. Ganze vier Auszeichnungen gingen an den Superheldenfilm.
MTV Movie & TV Awards: Dieser Film räumt die meisten Preise ab
Die Farbe Gelb wird vom Stiefkind zur Modefarbe
Keine Farbe wirkt so strahlend, so auffällig, so knallend wie Gelb. Und ausgerechnet das soll man nun tragen? Ja, sagen Modeexperten. Denn die Farbe verleiht einem wie …
Die Farbe Gelb wird vom Stiefkind zur Modefarbe
Deutschland sucht das Super-WM-Orakel
Wer wird Nachfolger von Krake Paul: Tiger Fedor, Schwein Eberhard oder Eisbärbaby Nanook? Zahlreiche Zoos, Tierparks, Landwirte und Medien bieten tierische Orakel zur …
Deutschland sucht das Super-WM-Orakel
Queen und Meghan erstmals gemeinsam auf Termin
Königin Elizabeth II. und Herzogin Meghan haben eine Brücke über den Fluss Mersey eingeweiht, ein Milliardenprojekt. Sie reisten mit dem Zug nach Runcorn und wurden dort …
Queen und Meghan erstmals gemeinsam auf Termin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.