+
Obama Ich betrachtet sich als "ehrenamtlicher Italiener". Foto: O. Douliery/Pool

Obama hätte gern italienische Wurzeln

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama trinkt nicht nur gern italienischen Wein, sondern hätte auch gern italienische Wurzeln.

"Ich habe nicht genug Glück, italienischen Vorfahren zu haben, von denen ich weiß. Ich betrachte mich aber als ehrenamtlicher Italiener, weil ich alles Italienische liebe", gestand Obama am Freitag ein. Der italienische Regierungschef Matteo Renzi, den Obama im Weißen Haus empfing, hatte dem Präsidenten als Gastgeschenk mehrere Flaschen Wein mitgebracht.

Die Herkunft Obamas, der als Sohn eines Kenianers und einer Amerikanerin in Hawaii geboren wurde, hat das Interesse vieler Ahnenforscher geweckt. Der Genealogie-Website ancestry.com zufolge hat er afrikanische, irische und sogar deutsche Vorfahren. Kenia feierte seine Wahl im Jahr 2008 als hätte ein Kenianer das höchste Amt der USA gewohnen. Italienische Wurzeln hat Obama anders als rund 17 Millionen Amerikaner allerdings nicht.

Obamas Stammbaum

Statistik zur Herkunft der Amerikaner

Obamas Geburtsurkunde

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter
Der Arzt und Entertainer geht unter die Magazinmacher. Ab Januar 2018 erscheint "Stern Gesund Leben" mit ihm auch auf dem Cover sechs Mal im Jahr.
Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter
Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet
Der französische Modeschöpfer (1936-2008) hat über die Jahre unzählige Haute-Couture-Kreationen entworfen. Die schönsten davon werden jetzt in einer Dauerausstellung …
Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet
Französische Schauspielerin Danielle Darrieux gestorben
Die französische Schauspielerin Danielle Darrieux ist tot.
Französische Schauspielerin Danielle Darrieux gestorben
Marie-Luise Marjan: Kinder geben Spenden ein Gesicht
Rund 600 000 Deutsche sind Pate eines Kindes in einem ärmeren Land. Mutter Beimer aus der "Lindenstraße", die Schauspielerin Marie-Luise Marjan, zählt bereits ihr …
Marie-Luise Marjan: Kinder geben Spenden ein Gesicht

Kommentare