+
Malia Obama ist nach dem Geburtstagsständchen ihres Vaters sichtlich gerührt. Foto: Aude Guerrucc

Obama singt Geburtstagsständchen für Tochter Malia

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama (54) hat am Montag nicht nur den amerikanischen Unabhängigkeitstag gefeiert, sondern auch den 18. Geburtstag seiner Tochter Malia.

"Weil es die Aufgabe eines Vaters ist, seine Töchter in Verlegenheit zu bringen, habe ich noch etwas zu tun", sagte Obama am Ende einer kurzen Ansprache im Weißen Haus und stimmte "Happy Birthday" an. Malia kam daraufhin auf die Bühne und umarmte ihren Vater. Zuvor waren Sängerin Janelle Monáe (30) und Rapper Kendrick Lamar (29) vor den Gästen aufgetreten, was live im Internet übertragen wurde.

Für Obama war es die letzte Feier zum Unabhängigkeitstag als amtierender Präsident, im November wird sein Nachfolger gewählt. In einer Ansprache forderte der 54-Jährige seine Landsleute auf, die Freiheit hoch zu schätzen - diese sei nicht einfach da, sondern müsse gehegt und jeden Tag verteidigt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Angriff auf NDR-Moderator: Soldat räumt Beteiligung ein
Palma de Mallorca - Nach der Schlägerattacke auf Hinnerk Baumgarten gibt es das erste Geständnis. Ein Soldat der Marine räumt ein, den NDR-Moderator auf Mallorca …
Nach Angriff auf NDR-Moderator: Soldat räumt Beteiligung ein
Britische Royals knuddeln Läufer
Prinz William, seine Frau Kate und sein Bruder Harry haben sich am Sonntag beim Marathon in London gezeigt. Sie drückten nicht nur gemeinsam den Startknopf, sondern …
Britische Royals knuddeln Läufer
Christine Kaufmann: Beerdigung abgesagt
München - Die für den 10. Mai angesetzte Beerdigung der Schauspielerin Christine Kaufmann ist abgesagt worden. Tochter Allegra Curtis erklärt die Hintergründe.
Christine Kaufmann: Beerdigung abgesagt
Veganes Leben trotz Schwerstarbeit
Alexander Flohr ist Straßenbaumeister und hat einen kräftezehrenden Berufsalltag. Doch der 36-Jährige stärkt sich nicht mit Steaks oder deftiger Hausmannskost. Er isst …
Veganes Leben trotz Schwerstarbeit

Kommentare