+
Die Töchter des US-Präsidenten Barack Obama, Sahsa und Malia, haben keine Facebook-Profil.

Obama-Töchter sind nicht bei Facebook

Washington - Die Töchter von US-Präsident Barack Obama, Sasha und Malia, sind aus Sicherheitsgründen nicht bei Facebook. Michelle Obama würde es aber auch nicht erlauben, wenn ihr Mann nicht Präsident wäre.

Ihre beiden Kinder im Alter von neun und zwölf Jahren müssten mit Einschränkungen leben, die andere Kinder nicht hätten, sagte First Lady Michelle Obama dem US-Fernsehsender NBC am Mittwoch. Doch selbst wenn ihre Töchter nicht im Weißen Haus wohnen würden, gäbe es keine Notwendigkeit für ein Profil bei Facebook, sagte Obama weiter. Sie finde es nicht gut, dass junge Kinder ein solches Profil hätten. Wenn ihre Kinder einmal älter sind, könnten sie vielleicht bei Facebook sein, sagte sie.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare