+
Die Wohnung, in dem Obama während seiner Studienzeit an der Columbia University wohnte, ist für rund 1600 Euro pro Monat zu haben.

Obamas Wohnung zu vermieten

New York - Wollten Sie schon immer wie ein künftiger Präsident wohnen? Dann haben Sie jetzt die Chance dazu: Eine frühere New Yorker Wohnung von Barack Obama ist im Internet zur Miete angeboten worden.

Für 1.899 Dollar (1.566 Euro) pro Monat ist das Zwei-Zimmer-Apartment, in dem der heutige US-Präsident während seiner Studienzeit an der Columbia University wohnte, zu haben.

“Ja, wohnen Sie dort, wo Präsident Obama wohnte!!! Kein Scherz“, heißt es in der Anzeige auf der Website Craigslist.

Die Wohnung, die sich im dritten Stock eines Hauses ohne Aufzug befindet, biete “sehr gutes Licht, große Fenster“ und neue Küchengeräte.

In einer kürzlich erschienene Biografie Obamas mit dem Titel “The Bridge“ heißt es, das Apartment habe wenig Wohnkomfort. Es habe nicht immer warmes Wasser gegeben und die Heizung sei unzuverlässig gewesen, schrieb der New Yorker David Remnick.

Der heutige US-Präsident wohnte von 1981-1985 in New York, wo er zuerst studierte und später arbeitete.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn
In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Kommentare