Vom Oberbürgermeister zum Autor - Udes Pläne für "danach

Hamburg/München - Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) hat für die Zeit nach der Rathausspitze klare Pläne: er will als Autor arbeiten.

"Ich schreibe Zeitungskolumnen, bin Herausgeber juristischer Publikationen und veröffentliche alle paar Jahre satirische Bücher", sagte Ude (60) der Wochenzeitung "Die Zeit". Wenn er nicht mehr Oberbürgermeister sei, würde er nur noch als Autor arbeiten - "gemeinsam mit meiner Frau, die die Fotos macht". Doch nicht nur Schreiben stünde für Polit-Rentner Ude auf dem Programm, sondern auch Lernen. "Logisch, dass ich die unzulänglichen Sprachkenntnisse im Ruhestand aufmöbeln möchte."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Die Wiedergeburt des Protestsongs
Texas - Madonna, Alicia Keys, Green Day, Gorillaz...sie und viele weitere Musiker haben eines gemeinsam: Sie haben keine Lust auf die Machenschaften des US-Präsidenten …
Die Wiedergeburt des Protestsongs

Kommentare