+
Ein Betrüger gab sich auf Facebook als Prinz Harry aus.

27.500 Euro futsch

Österreicher fällt auf falschen Prinz Harry rein

Wien - Weil er einen äußerst lukrativen Auftrag im Buckingham Palast witterte, hat ein leichtgläubiger Handwerker aus dem Burgenland einem Betrüger ein Vermögen überwiesen.

Wie die österreichische Polizei am Samstag mitteilte, gab sich der Betrüger auf Facebook als der Sohn des britischen Thronfolgers Prinz Charles aus und stellte einen Millionen-Auftrag in Aussicht: Das Parkett im Buckingham Palast müsse erneuert werden.

Prinz Harry: Patriot und Party-Prinz

Prinz Harry wird 30: Ein Leben zwischen Party und Charity

In der Hoffnung, den lukrativen Auftrag zu ergattern, ging der österreichische Bodenleger in Vorleistung und zahlte 27.500 Euro für angebliche Gebühren zur Gründung einer Niederlassung in Großbritannien. Den Auftrag von "Prinz Harry" hat er jedoch nie erhalten - und das Geld dürfte für immer verloren sein. Als der Handwerker die Polizei einschaltete, gab diese ihm zu verstehen, dass wenig Aussicht bestehe, den Betrüger und das Geld ausfindig zu machen.

afp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ulrich Tukur schreibt seinen ersten Roman
Der Schauspieler und Musiker ist wieder einmal unter die Autoren gegangen. Er hofft, dass er am Ende "ein komplexes Werk, das vom ersten bis zum letzten Satz spannend …
Ulrich Tukur schreibt seinen ersten Roman
Jennifer Lawrence sucht noch immer ihren Frieden
Es ist inzwischen drei Jahre her, dass Hacker Nacktfotos der Schauspielerin veröffentlichten. Das sei "unfassbar verletzend" gewesen, sie leide noch immer darunter.
Jennifer Lawrence sucht noch immer ihren Frieden
Sängerin und Schauspielerin Della Reese ist tot - Freundin schreibt Bewegendes
Im Alter von 86 Jahren ist die US-Schauspielerin und Jazzsängerin Della Reese gestorben. Lesen Sie die berührende Nachricht einer engen Freundin. 
Sängerin und Schauspielerin Della Reese ist tot - Freundin schreibt Bewegendes
Ist "No-Poo" wirklich gut fürs Haar?
Naturkosmetik war lange Zeit ein Nischenprodukt. Mittlerweile stapeln sich die Tuben und Tiegel in den Drogerien. Der neueste Naturtrend fordert allerdings den …
Ist "No-Poo" wirklich gut fürs Haar?

Kommentare