+
Oliver Mommsen

Oliver Mommsen: Bahnfahren als Kirchenersatz

Berlin - “Tatort“-Schauspieler Oliver Mommsen beobachtet “wahnsinnig gerne Menschen“. Das geht vor allem bei Bahnfahrten sehr gut. Und macht gleichzeitig demütig.

Das sagte er in einem Interview der Tageszeitung “Die Welt“ (Samstagausgabe). Um als Schauspieler menschliche Ausdrücke zu studieren, sieht er sich seine Mitmenschen genau an. “Gerade in Berlin sind irre viele Bekloppte unterwegs, da gibt es immer was zu sehen. Oder auch im Großraumwagen der Bahn: Kleinfamilie am Vierertisch, Durchdrängeln im Gang, da tobt der Laden. Bahnfahren ist mein Ersatz für die Kirche, da lerne ich Demut“, scherzte der Nachfahre des Historikers und Literaturnobelpreisträgers Theodor Mommsen.

Mommsen findet, dass Kleidung “enorm viel“ über einen Menschen verrät. “Sie erzählt, was er arbeitet, wie viel Geld er für sein Aussehen ausgibt, ob er Trends folgt, ob er versucht, sich zu verstecken, oder ob er versucht aufzufallen.“

Sein eigener Stil sei “im besten Fall lässig, unaufgeregt“, sagte der 42-jährige Darsteller des Bremer Ermittlers Nils Stedefreund, der Assistent der “Tatort“-Kommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel). “Ich ziehe mich gerne so an, dass ich mich, egal, was der Tag so bringt, wohlfühle. Kleidung soll mich nicht davon abhalten, irgendwohin gehen zu können, sei es jetzt eine verruchte Kellerbar oder das Foyer eines Luxushotels“, erklärte Mommsen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Vor zwei Jahren machte Töchterchen Della Rose Musiker Billy Joel glücklich. Jetzt erwarten der Sänger und seine Frau Alexis Roderick wieder Nachwuchs.
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings

Kommentare