+
Oliver Pocher feierte am Freitag Premiere mit seiner neuen Show.

Oliver Pochers Debüt: ausbaufähig

Köln - TV-Komiker Oliver Pocher ist am Freitagabend mit einer ausbaufähigen Einschaltquote in seine wöchentliche Late-Night- Show bei Sat.1 gestartet.

Im Durchschnitt 1,53 Millionen Zuschauer schalteten nach 22.15 Uhr die “Oliver Pocher Show“ ein. Dem Sender zufolge entsprach das einem Marktanteil von 7,0 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erreichte Pocher mit seinen Auftaktgästen Johannes B. Kerner und Popstar Shakira 990 000 Zuschauer (10,4 Prozent). Pocher hatte vor dem Start seiner Solo-Late-Night verkündet, er wolle im Stile von Fußballtrainer Felix Magath “aus dem Schalke 04 der Fernsehlandschaft einen Meisteraspiranten machen“.

Das Quotenrennen zur Primetime gewann wie gewöhnlich Günther Jauch mit seinem RTL-Quiz. Das Mauerfall-Spezial “Das große Ost-West-Duell - Ist die Mauer wirklich weg?“ wollten um 20.15 Uhr 5,91 Millionen Zuschauer sehen (22,0 Prozent). Die ARD landete mit der Komödie “Mein Nachbar, sein Dackel & ich“ mit Günther Maria Halmer und Ann-Kathrin Kramer in den Hauptrollen ebenfalls einen Erfolg. 5,17 Millionen Zuschauer (17,6 Prozent) schalteten ein. Die Krimiserie “Der Kriminalist“ im ZDF verfolgten 3,83 Millionen Zuschauer (13,1 Prozent), den Science-Fiction-Film “Krieg der Sterne“ auf ProSieben 2,71 Millionen (9,6 Prozent). Die Tanzshow “Yes We Can Dance“ mit Kai Pflaume auf Sat.1 interessierte nur noch 1,32 Millionen Fans.

Pochers fieseste Sprüche

Oliver Pochers fieseste Sprüche

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Gegen alle Widerstände: Die Modedesignerin will in einer fünfteiligen Reality-Doku Frauen begleiten, die ihre Jobs aufgeben, um sich selbständig zu machen.
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Rätsel: Wo ist das? Man hat es schön gemütlich, ist aber nicht zu Hause. Man ist mit vielen zusammen, und doch zu zweit allein. Keiner quatscht dazwischen oder versperrt …
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen
Auch die Royals sind zuhause ganz normale Menschen mit ganz normalen Spitznamen. Fernab der Öffentlichkeit nennen sie sich unter anderem sogar „Würstchen“.
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen
Thomas Gottschalk kam früher nicht in Münchner Clubs
Schon als junger Mann war der Kleidungsstil des Entertainers außergewöhnlich - was nicht jedem gefiel. Türsteher in München hätten ihn deshalb manchmal nicht …
Thomas Gottschalk kam früher nicht in Münchner Clubs

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.