+
Ein Online-Werbespot mit US-Star Ashton Kutcher (“Two and a Half Men“) ist nach Rassismusvorwürfen entfernt worden.

Rassistisch? Werbespot mit Kutcher verbannt

Los Angeles - Ein Online-Werbespot mit US-Star Ashton Kutcher (“Two and a Half Men“) ist nach Rassismusvorwürfen entfernt worden.

Der Spot zeigte den 34-jährigen Comedian in einer Parodie als Bollywood-Produzenten Raj, braun geschminkt, der nach einer Partnerin Ausschau hält. Der Spot wurde nach der Kritik von YouTube und Facebook offline gestellt.

Andere Spots von Popchips, die Kutcher etwa als bekifften, tätowierten Südstaatler zeigen, blieben Online. Eine Sprecherin von Popchips erklärte, die Dating-Parodien mit vier Charakteren sollten “nur ein paar Lacher provozieren und waren nie als Stereotypen gedacht, die jemanden beleidigen sollten“. Eine Sprecherin Kutchers reagierte zunächst nicht auf eine Anfrage nach einer Stellungnahme.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare