+
Oops, Britney did it again.

Peinliche Performance-Panne

Oops! Britney Spears mit Busenblitzer bei Live-Auftritt

  • schließen

Las Vegas - Bei einer Show in Las Vegas hat sich - wieder mal - eine Brust von Britney Spears selbstständig gemacht. Dank der Handys der Fans gibt es davon ein Video. 

Oops, she did it again. Knappe Bühnen-Outfits sind gefährlich - Britney Spears kann davon ein Lied singen. Die 35-Jährige ist zum wiederholten Male Opfer einer besonders freiheitsliebenden Brust geworden. Die wollte bei einem Live-Auftritt vor Tausenden Fans in Las Vegas partout nicht in dem engen Glitzer-Body bleiben, in den sich die Sängerin gezwängt hatte.

Wie das People Magazine berichtet, passierte das Malheur vor wenigen Tagen beim Song „Work Bi**h“ . Spears war so mit ihrer Performance beschäftigt, dass sie erst gar nicht bemerkte, das ihre Oberweite einseitig zum Vorschein gekommen war. Ein aufmerksamer Tänzer gab ihr schließlich einen Hinweis, damit sie alles schnell an seinen angestammten Ort zurückverschieben konnte.

Es ist nicht das erste Mal, dass Frau Spears ein solches Bühnen-Debakel passiert. So war der Pop-Queen im Oktober 2015 ebenfalls in der Glücksspiel-Metropole auf offener Bühne der BH aufgesprungen. Auch da eilten schnell ihre Tänzer zu Hilfe. 

Britney Spears: So sexy ist die Pop-Prinzessin

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Hat Boris Becker einen Diplomatenpass oder nicht? Nun ermittelt wohl die zentralafrikanische Staatsanwaltschaft.
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Elvis Presley bringt ein neues Album auf dem Markt – Duette mit seiner Tochter.
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Rock-Giganten Rolling Stones begeistern Generationen
Die Stars der legendären Rockband Rolling Stones sind über 70 Jahre alt. Trotzdem füllen sie bei ihren Konzerten noch immer Stadien mit Zehntausenden - und die sind …
Rock-Giganten Rolling Stones begeistern Generationen
J.Lo twittert gegen Trumps Gräueltaten
Jennifer Lopez ist fuchsteufelswild über die Praktiken der US-Einwanderungsbehörden und kritisiert Donald Trump heftig.
J.Lo twittert gegen Trumps Gräueltaten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.