+
Matthias Opdenhövel hat für seine Tätigkeit bei der ARD viele Ideen.

Opdenhövel: ARD wie Champions League

München - Für Matthias Opdenhövel ist der Wechsel zur ARD ein Aufstieg in die Champions League. Der TV-Moderator hat für sein neues Aufgabengebiet viele Ideen und sah sich bei Pro Sieben am Gipfel seinter Tätigkeit.

Der neue Moderator der ARD-“Sportschau“, Matthias Opdenhövel, hat nach eigenen Worten schon “viele Ideen“ für seinen künftigen Einsatz in einer WDR-Unterhaltungsshow im Ersten. “Andere haben auch welche“, sagte er in einem Interview der “Süddeutschen Zeitung“.

Auf die Frage “Sie werden aber jetzt nicht der Ersatz-Pilawa?“ antwortete er: “Das habe ich nicht vor.“ Opdenhövel soll im Juli bei der “Sportschau“ als Nachfolger von Monica Lierhaus Premiere haben. Seinen Wechsel von ProSieben erklärte der 40-Jährige damit, dass er dort seinen “Peak“ (Gipfel) erreicht habe.

“Es ist für mich keine Entscheidung gegen ProSieben gewesen, sondern eine Entscheidung für die ARD, für die 'Sportschau'.“ Opdenhövel sagte, er habe bei ProSieben nachgedacht, wie es weitergehen könne. “Das ist wie bei einem Bundesligaspieler: Wenn auf einmal Real Madrid ankommt, dann überlegt man zwar, aber nicht zwei Mal.“ Er finde, die ARD sei “Champions League, ganz ehrlich“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fans sauer? Buh-Rufe bei Helene-Fischer-Konzert
Buh-Rufe bei einem Helene-Fischer-Konzert in Oberhausen. Die Fans waren aus einem bestimmten Grund sauer.
Fans sauer? Buh-Rufe bei Helene-Fischer-Konzert
Helene Fischer: Kuriose Fotos nach Wien-Konzert aufgetaucht
Helene Fischer hat nach ihrer Krankheit bei einem Konzert in Wien ihr Comeback gegeben. Nun sind kuriose Fotos der Schlagerkönigin aufgetaucht.
Helene Fischer: Kuriose Fotos nach Wien-Konzert aufgetaucht
Sylvester Stallone stellt klar: Ich lebe
Ein Gerücht verbreitet sich wie Lauffeuer: Im Internet trauern Fans um Sylvester Stallone. Der Schauspieler selbst muss sich schließlich äußern.
Sylvester Stallone stellt klar: Ich lebe
Sila Sahin zieht mit ihrem Mann nach Norwegen
Der Mann von Schauspielerin Sila Sahin ist Fußballprofi und muss häufig umziehen. Für die 32-Jährige ist das offenbar kein großes Problem.
Sila Sahin zieht mit ihrem Mann nach Norwegen

Kommentare