+
Die lettische Opernsängerin Elina Garanca wird künftig für den deutsch-französischen Kultursender Arte moderieren.

Opernsängerin Garanca moderiert für Arte

Berlin - Die lettische Opernsängerin Elina Garanca wird künftig für den Kultursender Arte moderieren. Ihr erster Auftritt in der Late-Night-Show "Arte Lounge" ist auch ein Geburtstagsgeschenk.

Ihr erster Auftritt als Gastgeberin in der Late-Night-Show “Arte Lounge“ soll am 9. November sein, teilte Arte am Mittwoch mit. Weitere Ausgaben mit der Mezzosopranistin seien geplant. Mit der ersten Ausgabe soll der 20. Geburtstag des Senders gefeiert, hieß es. Der zwischenstaatliche Vertrag wurde am 2. Oktober 1990 geschlossen, am 30. Mai 1992 ging Arte auf Sendung.

Diese Stars ziehen sich für PETA aus

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Als Gäste begrüßt die in Riga geborene Garanca am 9. November die “12 Cellisten“ der Berliner Philharmoniker, die junge Pianistin Lise de la Salle sowie den französischen Rapper und Sänger FéFé. An ihrer Seite hat Garanca den Arte-Moderator Patrice Bouédibéla und den “Arte-Lounge“-Pianisten Andreas Kern. Singen soll die Künstlerin in ihrer Show auch, kündigte Arte an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beim Grimme Online Award - einer Art Internet-Oscar - zeigt sich, dass die ganz großen neuen Trends im Netz noch auf sich warten lassen. In diesem Jahr heimsen Angebote …
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Hat Boris Becker einen Diplomatenpass oder nicht? Nun ermittelt wohl die zentralafrikanische Staatsanwaltschaft.
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Elvis Presley bringt ein neues Album auf dem Markt – Duette mit seiner Tochter.
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Rock-Giganten Rolling Stones begeistern Generationen
Die Stars der legendären Rockband Rolling Stones sind über 70 Jahre alt. Trotzdem füllen sie bei ihren Konzerten noch immer Stadien mit Zehntausenden - und die sind …
Rock-Giganten Rolling Stones begeistern Generationen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.