+
Oprah Winfrey ist vom Forbes-Magazin zur mächtigsten Prominenten der USA gekürt worden.

Oprah Winfrey ist „mächtigste Prominente“

New York - Sie machen Musik, leiten Unternehmen oder produzieren Fernsehen. Frauen regieren in diesem Jahr die „Forbes“-Liste der Prominenten mit dem größten Einfluss in den USA.

Die Promi-Macht in den USA ist weiblich: Die „Forbes“-Liste der mächtigsten Prominenten wird in diesem Jahr von Frauen dominiert. Unter den ersten sechs der Liste des New Yorker Wirtschaftsmagazins sind fünf Frauen. Ganz vorn ist wieder Oprah Winfrey. Das Vermögen der Talkshow-Königin mag geschrumpft sein, ihr Einfluss ist es laut „Forbes“ nicht. Ihr folgen Sängerin Lady Gaga und Regisseur Steven Spielberg.

Winfrey (59) hat mit ihrem eigenen Sender OWN, 2011 gestartet, zwar Hunderte Millionen Dollar verloren. Vielfache Milliardärin ist die frühere Sozialhilfeempfängerin aber noch immer. Zudem vermutet „Forbes“, dass OWN in diesem Jahr erstmals einen - bescheidenen - Gewinn machen könnte. Am wichtigsten aber: Der Einfluss Winfreys auf Medien und Politik der USA sei ungebrochen.

In den vergangenen Jahren war Winfrey fast immer ganz vorn, im vergangenen Jahr sah das Magazin aber Sängerin Jennifer Lopez (43) an der Spitze. Die ist wieder völlig abgestürzt: Gerade noch Platz zwölf, zwischen Hugh Jackman und Rihanna. Heidi Klum, vor zwei Jahren noch Platz 83, kommt gar nicht mehr unter die mächtigsten 100.

Im Jahr 2011 war Lady Gaga erste, im vergangenen Jahr dann fünfte - nun hat sie sich wieder auf Platz zwei hochgearbeitet. Es folgt Spielberg, der mit geschätzt 100 Millionen Dollar auch einer der Prominenten mit dem besten Jahreseinkommen ist. Übertroffen wird er nur von Madonna, die es auf 125 Millionen Dollar, aber dennoch nur auf Platz sechs bringt. Davor ist noch Beyoncé Knowles. Es folgen Taylor Swift, Bon Jovi, Roger Federer, Justin Bieber und Ellen DeGeneres.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oscars 2017 enden mit Riesen-Panne
Los Angeles - „Moonlight“ - nicht „La La Land“, wie Warren Beatty zuerst vorlas - ist bei den Oscars 2017 als bester Film ausgezeichnet worden. Unser Live-Ticker zum …
Oscars 2017 enden mit Riesen-Panne
Besser Nagellackentferner ohne Aceton nehmen
Gepflegte Fingernägel machen immer einen guten Eindruck. Damit das auch so bleibt, muss der Nagellack regelmäßig gewechselt werden. Doch welchen Entferner sollte man …
Besser Nagellackentferner ohne Aceton nehmen
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
New York - Bekannt war er aus „Apollo 13“ und dem Katastrophenfilm „Twister“. Jetzt ist der US-Schauspieler Bill Paxton unerwartet im Alter von 61 Jahren gestorben.
US-Schauspieler Bill Paxton gestorben
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Seit 2012 ist Patrick Stewart bei Twitter und es vergeht kaum ein Tag, an dem der Ex-Enterprise-Captain sich nicht in den sozialen Netzwerken äußert.
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken

Kommentare