+
Oprah Winfrey ist vom Forbes-Magazin zur mächtigsten Prominenten der USA gekürt worden.

Oprah Winfrey ist „mächtigste Prominente“

New York - Sie machen Musik, leiten Unternehmen oder produzieren Fernsehen. Frauen regieren in diesem Jahr die „Forbes“-Liste der Prominenten mit dem größten Einfluss in den USA.

Die Promi-Macht in den USA ist weiblich: Die „Forbes“-Liste der mächtigsten Prominenten wird in diesem Jahr von Frauen dominiert. Unter den ersten sechs der Liste des New Yorker Wirtschaftsmagazins sind fünf Frauen. Ganz vorn ist wieder Oprah Winfrey. Das Vermögen der Talkshow-Königin mag geschrumpft sein, ihr Einfluss ist es laut „Forbes“ nicht. Ihr folgen Sängerin Lady Gaga und Regisseur Steven Spielberg.

Winfrey (59) hat mit ihrem eigenen Sender OWN, 2011 gestartet, zwar Hunderte Millionen Dollar verloren. Vielfache Milliardärin ist die frühere Sozialhilfeempfängerin aber noch immer. Zudem vermutet „Forbes“, dass OWN in diesem Jahr erstmals einen - bescheidenen - Gewinn machen könnte. Am wichtigsten aber: Der Einfluss Winfreys auf Medien und Politik der USA sei ungebrochen.

In den vergangenen Jahren war Winfrey fast immer ganz vorn, im vergangenen Jahr sah das Magazin aber Sängerin Jennifer Lopez (43) an der Spitze. Die ist wieder völlig abgestürzt: Gerade noch Platz zwölf, zwischen Hugh Jackman und Rihanna. Heidi Klum, vor zwei Jahren noch Platz 83, kommt gar nicht mehr unter die mächtigsten 100.

Im Jahr 2011 war Lady Gaga erste, im vergangenen Jahr dann fünfte - nun hat sie sich wieder auf Platz zwei hochgearbeitet. Es folgt Spielberg, der mit geschätzt 100 Millionen Dollar auch einer der Prominenten mit dem besten Jahreseinkommen ist. Übertroffen wird er nur von Madonna, die es auf 125 Millionen Dollar, aber dennoch nur auf Platz sechs bringt. Davor ist noch Beyoncé Knowles. Es folgen Taylor Swift, Bon Jovi, Roger Federer, Justin Bieber und Ellen DeGeneres.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Witz über Attentat auf Trump: Johnny Depp entschuldigt sich 
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Am Freitagabend wurde gemeldet, dass sich der Hollywood-Star …
Nach Witz über Attentat auf Trump: Johnny Depp entschuldigt sich 
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Er scheint auf dem Weg der Besserung zu sein. Prinz Philip muss sich aber noch schonen.
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
Mit Personal und Catering an Bord: Wenn Pandas reisen, gleicht das einem Promi-Event. Am Samstag soll der Berliner Zoo sein Pärchen aus China bekommen - jede Menge …
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Der Sommer hält einige Überraschungen bereit. Erprobte Festivalbesucher stört das wenig.
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen

Kommentare