Orientierung in der Londoner Tube - mit deutschem Design

London (dpa) - Wer sich als London-Neuling schon mal per U-Bahn durch die Metropole bewegen wollte, weiß: Ohne Übersichtskarte der "Tube" ist man schnell verloren zwischen den 270 Stationen. Entsprechend begehrt sind die kleinen Faltpläne zum Einstecken.

Die neueste, 23. Ausgabe ist sogar ein bisschen deutsch: Das Design der Titelseite stammt von der deutschen Künstlerin Tomma Abts, die allerdings schon seit 20 Jahren an der Themse lebt. Es zeigt sechs Linien in den Farben der verschiedenen Londoner U-Bahn-Linien, die Schatten auf das weiße Papier werfen. Abts sagte einer Mitteilung zufolge, sie habe sich sehr über die Anfrage gefreut.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Sein neuer Film läuft gerade in dne Kinos an. Pierre Richard glaubt an die Kraft des Lachens.
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Friedrich von Thun will nicht in den Schrebergarten
Er liebt seinen Beruf, weil er diesen auch noch im fortgeschrittenen Alter ausüben kann. Friedrich von Thun will sich nicht zur Ruhe setzen.
Friedrich von Thun will nicht in den Schrebergarten

Kommentare