Schauspielerin Annette Bening stimmt bei den Oscars für sich selbst.

Oscar-Anwärterin Annette Bening stimmt für sich

Los Angeles - Bei der Oscar-Abstimmung geht die Nominierte Annette Bening (52) auf Nummer sicher. “Natürlich“ werde sie für sich selbst stimmen, gab die Schauspielerin in einer Talkshow zu.

Es wäre doch idiotisch, wenn man das nicht täte, bekräftigte der Star lachend. Bening ist für ihre Rolle als lesbische Mutter in dem Beziehungsfilm “The Kids Are All Right“ für den Preis als beste Hauptdarstellerin nominiert. Als eines der über 6000 Mitglieder der Oscar-Akademie ist Bening stimmberechtigt. Im Januar hatte sie den Golden Globe als beste Komödien-Darstellerin gewonnen.

Sie war zuvor schon drei Mal für einen Oscar nominiert gewesen, darunter 1999 für “American Beauty“, ging aber jedesmal leer aus. Mit ihr gehen am 27. Februar Nicole Kidman (“Rabbit Hole“), Jennifer Lawrence (“Winter's Bone“), Natalie Portman (“Black Swan“) und Michelle Williams (“Blue Valentine“) ins Rennen um einen Oscar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Bei einer Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer (17) in Wuppertal hat es am Dienstag vier Verletzte gegeben.
Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Mit BH! Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla 
Sophia Thomalla bricht gerne die Regeln. Und wie bedankt sich die 28-Jährige für ein Weihnachtsgeschenk? Sie postet ein Foto davon auf Instagram und zeigt es wirklich …
Mit BH! Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla 
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
Für das britische Fernsehen ist es wohl das Highlight des Jahres: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai. Eine Wahrsagerin hat allerdings keine guten …
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Der Schauspieler will sich für ein riesiges Meeresschutzgebiet einsetzen - und mit den Pinguinen tanzen.
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis

Kommentare