+
Oscar Pistorius.

Ehemaliger Sportstar

Oscar Pistorius scheitert mit Beschwerde gegen Mordurteil

Johannesburg - Das südafrikanische Verfassungsgericht hat die Klage des früheren Spitzensportlers Oscar Pistorius wegen mangelnder Erfolgsaussichten zurückgewiesen.

„Das Gericht hat den Antrag auf Zulassung der Berufung abgelehnt, da keine Aussichten auf Erfolg bestehen“, sagte Luvuyo Mfaku, Sprecher der Nationalen Strafverfolgungsbehörde.

Wegen der tödlichen Schüsse auf seine Freundin am Valentinstag 2013 war der 29-Jährige in zweiter Instanz wegen Totschlags verurteilt worden. Darauf stehen in Südafrika normalerweise mindestens 15 Jahre Haft. Die Verkündung des Strafmaßes wurde wegen der Anrufung des Verfassungsgerichts zunächst ausgesetzt.

Pistorius' Anwälte waren vor das höchste Gericht in Südafrika gezogen, weil das oberste Berufungsgericht angeblich „rechtswidrig und verfassungswidrig“ gehandelt habe. Anfang Dezember war er dort des Mordes an seiner Freundin Reeva Steenkamp für schuldig befunden worden. Das Strafmaß soll am 18. April verkündet werden, Pistorius drohen bis zu 15 Jahren Haft. Zuletzt durfte der 29-Jährige gegen Zahlung einer Kaution im Hausarrest bleiben.

Pistorius hatte Reeva Steenkamp am Valentinstag 2013 in seinem Haus erschossen. Er beteuerte stets, seine Freundin für einen Einbrecher gehalten und sie in Panik erschossen zu haben. Das Berufungsgericht kam aber zu dem Urteil, dass Pistorius mit „krimineller Absicht“ gehandelt habe. Er habe insgesamt vier großkalibrige Kugeln durch die geschlossene Toilettentür geschossen und deshalb damit rechnen müssen, dass er jemanden dahinter töten werde - ungeachtet der Identität seines Opfers.

Pistorius-Freundin Reeva Steenkamp

Pistorius-Freundin Reeva Steenkamp (†): Juristin, Model und Fernsehstar

Zuvor war Pistorius wegen fahrlässiger Tötung seiner Freundin zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Ein Fünftel seiner ursprünglichen Strafe hat Pistorius im Gefängnis abgesessen, am 20. Oktober vergangenen Jahres wurde er in den Hausarrest überstellt.

dpa/sid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare