+
Lily Tomlin

Witziges Coming-Out

Lily Tomlin (75): Homo-Ehe im Hühnerkostüm?

  • schließen

Los Angeles - Seit in den USA die Homo-Ehe erlaubt ist, denkt Oscar-Preisträgerin Lily Tomlin (75) an eine Heirat mit ihrer langjährigen Lebensgefährtin - aber nicht im Brautkleid. 

Mit 75 heiraten die meisten nicht mehr. Doch eine Gesetzesänderung hat US-Schauspielerin Lily Tomlin dazu bewogen, sich doch noch einmal ernsthaft Gedanken zum Thema Ehe zu machen. Falls sie den Schritt wagen sollte, ist für sie bereits jetzt eines klar: Ringe und Brautkleider wird es nicht geben, aber "vielleicht heiraten wir in Hühnerkostümen." Das verriet die Frau, die in vorwiegend lustigen Rollen zum internationalen Filmstar wurde, dem Magazin E!News.

Dass sie und Jane Wagner, mit der sie seit 42 Jahren zusammen ist, es noch erleben würden, dass gleichgeschlechtliche Ehen in ihrer Heimat legal werden, hätte das Paar nie gedacht. "Das ist schon ziemlich bemerkenswert", so die Komikerin. Es war seit Jahrzehnten so etwas wie ein offenes Geheimnis in Hollywood, dass die Oscar-Preisträgerin ("Nashville") auf das eigene Geschlecht steht. Öffentlich breitgetreten hat sie diese Tatsache nie, weil sie nicht in die Schublade "lesbischer Promi" gesteckt werden wollte. Umso überraschender ist es, dass sie jetzt erstmals so offen wie nie über dieses Thema spricht.

"Man muss nicht wirklich heiraten, aber so eine Ehe ist schon eine schrecklich nette Sache", sagte sie dem Online-Portal. So nett, dass das Paar jetzt darüber nachdenkt, selbst den offiziellen Bund fürs Leben zu schließen. "Jeder, den ich kenne, sagt, dass es tatsächlich einen Unterschied macht, ob man verheiratet ist oder nicht", erzählt sie. "Die es getan haben, sind alle sehr, sehr glücklich."

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare