+
Oscar-Gewinner Philip Seymour Hoffman starb an einem Mix verschiedener Drogen und Arzneimittel.

Hochgradige Vergiftung

Philip Seymour Hoffman: Todesursache jetzt bekannt

New York - Oscar-Gewinner Philip Seymour Hoffman ist an einem Mix verschiedener Drogen  und Arzneimittel  gestorben.

Demnach wurden Heroin, Kokain, Amphetamine und das Beruhigungsmittel Benzodiazepin im Körper des Toten entdeckt. Mit dem auch "Benzo" oder "BZD" genannten Mittel werden Angstattacken und Schlaflosigkeit behandelt, missbräuchlich wird es in Verbindung mit Alkohol und anderen Drogen genommen.

Der Gerichtsmedizin zufolge könnte es sein, dass sich Hoffman unabsichtlich den tödlichen Mix zuführte. Der Oscar-Preisträger war am 2. Februar in New York mit einer Spritze im Arm auf dem Boden seines Badezimmers gefunden worden, die Polizei entdeckte in der Wohnung dutzende Heroin-Tütchen. Wegen seiner Drogensucht hatte sich seine Partnerin im Dezember von ihm getrennt. Der Charakterdarsteller wurde 46 Jahre alt.

AFP

Oscar-Preisträger Philip Seymour Hoffman: Bilder seiner Karriere

Oscar-Preisträger Philip Seymour Hoffman: Bilder seiner Karriere

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt

Kommentare