+
Das Konto von Jennifer Lawrence ist gut gefüllt.

Forbes-Hitparade

Jennifer Lawrence ist die Gagen-Queen der Oscar-Damen

  • schließen

Los Angeles - Sie gilt bei Oscar-Experten nicht als Favoritin auf den Gewinn in der Kategorie "Beste Schauspielerin". In punkto Gagen können ihre Rivalinnen Jennifer Lawrence allerdings nicht das Wasser reichen. 

Update vom 24. Januar 2017: Ende Februar werden wieder die Oscars vergeben. Gut einen Monat vorher werden die Nominierungen bekannt gegeben. Hier finden Sie den Live-Stream von den Nominierungen für die Oscars 2017.

Jennifer Lawrence (25), die für „Joy“ bereits ihre vierte Oscar-Nominierung bekam (die jüngste Schauspielerin aller Zeiten, der dieses Kunststück gelang), ist die höchstbezahlte Frau ihrer Branche. Zwischen Juni 2014 und Juni 2015 kassierte sie 52 Millionen Dollar. 

Von solchen Summen kann selbst eine Cate Blanchett (nominiert für „Carol“) nur träumen, Charlotte Rampling („45 Years“) sowie die Favoritinnen auf den Oscar, Saoirse Ronan („Brooklyn“) und Brie Larson („Room“), sowieso. Keine von ihnen schaffte es überhaupt auf die Gagen-Rangliste des Wirtschaftsmagazins Forbes, deren Schwelle bei sechs Millionen Dollar Einnahmen lag.

Die wichtigsten Oscar-Nominierungen

Die wichtigsten Oscar-Nominierungen: Gewinnt DiCaprio?

In den letzten 16 Jahren gelang nur einer weiteren Frau das Kunststück von JLaw, auf der Forbes-Hitparade ganz oben zu stehen und eine Oscar-Nominierung zu erhalten: Es war 2014 Sandra Bullock, die 51 Millionen Dollar kassierte und für „Gravity“ nominiert war.

Reich, reicher, Jennifer Lawrence!

Dierk Sindermann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare