Ozzy Osbourne gewinnt Verleumdungsklage - "gesundheitlich fit"

London - Alt-Rocker Ozzy Osbourne (59) hat sich mit einer Verleumdungsklage gegen ein britisches Boulevardblatt durchgesetzt, das ihm massive gesundheitliche Probleme bei der diesjährigen Verleihung der Musikpreise "Brit Awards" angedichtet hatte.

Osbourne habe den angebotenen Schadenersatz akzeptiert, berichteten britische Medien am Donnerstag. Die Höhe der Entschädigungssumme wurde nicht genannt. Den Betrag wolle der einstige Frontman der "Black Sabbath" einer Wohltätigkeitsorganisation seiner Frau Sharon spenden. In dem Artikel hatte der "Daily Star" behauptet, Osbourne sei kurz vor dem Auftritt als Moderator zusammengeklappt und habe damit den Ablauf der Show gefährdet. Sein Anwalt sagte nach der Verhandlung, die Zeitung habe eingeräumt, dass Ozzy fit genug gewesen sei und nicht unter Gesundheitsproblemen gelitten habe. Die Verleihung der "Brit Awards" im Februar hatten sechs Millionen TV-Zuschauer angesehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare