Ozzy Osbourne gewinnt Verleumdungsklage - "gesundheitlich fit"

London - Alt-Rocker Ozzy Osbourne (59) hat sich mit einer Verleumdungsklage gegen ein britisches Boulevardblatt durchgesetzt, das ihm massive gesundheitliche Probleme bei der diesjährigen Verleihung der Musikpreise "Brit Awards" angedichtet hatte.

Osbourne habe den angebotenen Schadenersatz akzeptiert, berichteten britische Medien am Donnerstag. Die Höhe der Entschädigungssumme wurde nicht genannt. Den Betrag wolle der einstige Frontman der "Black Sabbath" einer Wohltätigkeitsorganisation seiner Frau Sharon spenden. In dem Artikel hatte der "Daily Star" behauptet, Osbourne sei kurz vor dem Auftritt als Moderator zusammengeklappt und habe damit den Ablauf der Show gefährdet. Sein Anwalt sagte nach der Verhandlung, die Zeitung habe eingeräumt, dass Ozzy fit genug gewesen sei und nicht unter Gesundheitsproblemen gelitten habe. Die Verleihung der "Brit Awards" im Februar hatten sechs Millionen TV-Zuschauer angesehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ideen für weniger Plastik im Badezimmer
Plastikprodukte sind leicht und stabil, stellen aber bekanntermaßen ein riesiges Umweltproblem dar. Ein paar Tipps, um Plastik im Badezimmer einzusparen.
Ideen für weniger Plastik im Badezimmer
Paul McCartney führt James Corden durch Liverpool
Mit Paul McCartney über die Penny Lane. Für Star-Moderator James Cordon wurde ein Traum wahr.
Paul McCartney führt James Corden durch Liverpool
Zufallsopfer? Popsängerin stirbt bei Schießerei in Urlaubsort
Die türkische Popsängerin Hacer Tulu (40) ist laut Medienberichten bei einer Schießerei in einem Nachtclub in der Stadt Bodrum getötet worden.
Zufallsopfer? Popsängerin stirbt bei Schießerei in Urlaubsort
Eva Longoria postet berührenden Post auf Instagram  
Eva Longoria ist vor kurzem Mama geworden. Der Desperate Housewives-Star hat einen Sohn bekommen. Nun hat die Schauspielerin einen rührenden Post auf Instagram …
Eva Longoria postet berührenden Post auf Instagram  

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.