Ozzy Osbourne nahm 42 Pillen am Tag

- London - Kultrocker Ozzy Osbourne (55) sieht sich als Opfer seines Arztes David Kipper (55) in Los Angeles. Einem Bericht der "Sun" zufolge behauptet Osbourne, er habe von dem Mediziner 42 Pillen pro Tag bekommen, mit denen er von anderen Drogen und vom Alkohol entwöhnt werden sollte.

Zum Arzneicocktail gehörten Opiate, Beruhigungsmittel, Amphetamine, Antidepressiva und andere Mittel gegen psychische Probleme. "Ich konnte nicht reden. Ich konnte nicht gehen. Ich bin wie Quasimodo herumgetorkelt", sagte Osbourne. Nachdem er umgerechnet 650 000 Dollar für der Behandlung ausgegeben habe, habe er sich nun von Kipper getrennt. Laut "Sun" wurde dem Arzt die Zulassung entzogen - er soll auch anderen Prominenten zu viele Pillen verschrieben haben.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Barbara Schöneberger moderiert Countdown zum ESC-Finale
Beim Finale des Eurovision Song Contest (ESC) ist Barbara Schöneberger wieder mit dabei. Lange gab es Gerüchte über ihre Moderation, doch nun scheint alles fix.
Barbara Schöneberger moderiert Countdown zum ESC-Finale
So jubelt Mama Cindy Crawford über ihren Sohn - ist das noch normal?  
Mutti ist so stolz und zeigt es auch: Cindy Crawford kann sich, wenn es um ihren Kinder geht, kaum zurück halten. Das Supermodel (51) jubelt über ihren Nachwuchs. Ist …
So jubelt Mama Cindy Crawford über ihren Sohn - ist das noch normal?  
Tausende nehmen Abschied von Cranberries-Sängerin 
Nach dem plötzlichen Tod der Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan haben im irischen Limerick tausende Menschen von ihr Abschied genommen.
Tausende nehmen Abschied von Cranberries-Sängerin 
Queen-Enkelin Eugenie hat sich verlobt
Bei den Royals stehen in diesem Jahr freudige Ereignisse an. Nach Prinz Harry gibt nun seine Cousine Eugenie ihre Verlobung bekannt. Beide Paare wollen in Windsor …
Queen-Enkelin Eugenie hat sich verlobt

Kommentare