Ozzy Osbourne nahm 42 Pillen am Tag

- London - Kultrocker Ozzy Osbourne (55) sieht sich als Opfer seines Arztes David Kipper (55) in Los Angeles. Einem Bericht der "Sun" zufolge behauptet Osbourne, er habe von dem Mediziner 42 Pillen pro Tag bekommen, mit denen er von anderen Drogen und vom Alkohol entwöhnt werden sollte.

Zum Arzneicocktail gehörten Opiate, Beruhigungsmittel, Amphetamine, Antidepressiva und andere Mittel gegen psychische Probleme. "Ich konnte nicht reden. Ich konnte nicht gehen. Ich bin wie Quasimodo herumgetorkelt", sagte Osbourne. Nachdem er umgerechnet 650 000 Dollar für der Behandlung ausgegeben habe, habe er sich nun von Kipper getrennt. Laut "Sun" wurde dem Arzt die Zulassung entzogen - er soll auch anderen Prominenten zu viele Pillen verschrieben haben.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Dschungelcamp 2017: Das war Tag 7
Sydney - Hanka hat erstmals das Dschungel-Klo genutzt. Die Dschungelprüfung war etwas blutig. Werfen Sie nochmal einen kleinen Blick auf die Höhepunkte.
Dschungelcamp 2017: Das war Tag 7
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“
München - Auch 20 Jahre nach seiner Gründung muss der Verein „Horizont“ obdachlosen Frauen und Kindern in München helfen - mehr denn je. Die tz traf Jutta Speidel zum …
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“

Kommentare