+
Schauspieler Al Pacino.

Film gewann drei Oscars

Al Pacino war nach "Pate"-Erfolg überfordert

London - US-Schauspieler Al Pacino konnte mit seinem plötzlichen Ruhm nach dem Erfolg des Mafia-Epos "Der Pate" wenig anfangen.

"Ich wurde aus einer Kanone geschossen“, sagte der 75-Jährige dem britischen „Telegraph“. Plötzlich hätten ihn, der eigentlich Einzelgänger sei, dauernd Leute auf der Straße angesprochen. „Ich wusste nicht, was von mir erwartet wurde. Ich weiß es immer noch nicht“, sagte Pacino. Er spielte in dem Film von Francis Ford Coppola aus dem Jahr 1972 den Mafioso Michael Corleone. „Der Pate“ war 1973 für elf Oscars nominiert und gewann drei, darunter für den besten Film.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Für die einen ist es der Herzschlag der Demokratie, für die anderen nur Glockengebimmel: Der Big Ben soll vier Jahre lang nicht schlagen. Das beschäftigt die höchsten …
Big Ben wird saniert - Wie lange wird das Geläut verstummen?
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen
Wegen einer Attacke auf einen Fan während eines Konzerts in Leipzig soll Rapper Kollegah eine satte Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro zahlen.
Rapper Kollegah soll satte Geldstrafe wegen Fan-Attacke zahlen

Kommentare