Laster stößt in Schongau mit Zug zusammen - Mehrere Verletzte

Laster stößt in Schongau mit Zug zusammen - Mehrere Verletzte
+
Paddy Kelly verbrachte sechs Jahre im Kloster.

"Was mache ich hier bloß?"

Paddy Kelly: Mönchsein nicht meine Berufung

Berlin - Sänger Paddy Kelly hält seinen sechsjährigen Aufenthalt im Kloster für eine wichtige Erfahrung, doch ein Leben als Ordensmann wollte er nicht führen.

„Ich habe einfach festgestellt, dass Mönchsein nicht meine Berufung ist“, sagte der einstige Teenie-Schwarm der Kelly Family („An Angel“) der Zeitung „Die Welt“ (Freitag). Der heute 37-Jährige war 2004 in ein Kloster in Frankreich gezogen, kurz vor dem Gelübde verließ er es 2010 allerdings wieder. „Es gab Momente, da stand ich abends um acht Uhr in der Klosterküche, hab' Kartoffeln geschält und gedacht: Ich könnte gerade mit meinen Geschwistern vor 5000 Menschen spielen, was mache ich hier bloß?“, so Kelly weiter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Er ist ein Monster aus Windeln, Feuchttüchern und hartem Kochfett. Jetzt gibt es eine "zweite Chance" für das unappetitliche Gebilde aus der Londoner Kanalisation.
Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Avril Lavigne - dieser Name birgt Gefahr. Jedenfalls, wenn man den US-Softwarehersteller McAfee fragt.
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Seit vielen Jahren sitzen Dieter Bohlen und Bruce Darnell Seite an Seite in der Jury der RTL-Castingshow "Das Supertalent". Seinen "Zwilling" lobt der Pop-Titan in den …
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst
Es war in letzter Zeit still geworden um Sam Smith. Freunde und Familie standen für ihn im Vordergrund. Immer wieder aber sehnte sich der Sänger während seiner Auszeit …
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst

Kommentare