+
Paddy Kelly will nach seiner Zeit im Kloster zurück auf die Bühne.

Paddy Kelly tourt durch deutsche Kirchen

Düsseldorf - Nach seiner Zeit im Kloster will Paddy Kelly jetzt wieder auf der Bühne stehen. Er startet eine Tournee durch Deutschlands Kirchen. Mit den Konzerten verfolgt er ein besonderes Ziel.

Nach mehreren Jahren im Kloster startet der einstige Mädchenschwarm Paddy Kelly von der Kelly Family Ende Mai eine Tournee durch zehn deutsche Kirchen. Paddy Kelly werde neue spirituelle Lieder und Stücke aus der Zeit der Kelly Family präsentieren, teilte das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken am Dienstag mit. Mit 10 Euro pro Eintrittskarte unterstützt der Musiker außerdem die Arbeit von Caritas international in Äthiopien. Paddy Kelly hatte die Caritas-Projekte in Äthiopien besucht.

Die beliebtesten deutschen Stars im Internet

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinsames Comeback: Kommen Pietro und Sarah Lombardi wieder zusammen?
Sieben Jahre ist es inzwischen her, dass sich Sarah und Pietro Lombardi bei DSDS kennenlernten. Wilde Gerüchte um ihre Zukunft machen gerade die Runde. 
Gemeinsames Comeback: Kommen Pietro und Sarah Lombardi wieder zusammen?
Heiratsantrag am Strand: Patrick Lindner im Liebes-Glück
Es gibt viele schöne Orte, an denen man seinem Partner einen Heiratsantrag machen kann. Einen wunderschönen Ort hat sich nun Patrick Lindner ausgesucht.
Heiratsantrag am Strand: Patrick Lindner im Liebes-Glück
Emily Ratajkowski sorgt mit Foto für Aufregung: „Ich habe nicht nachgedacht“
Mit ihren 17,3 Millionen Instagram-Abonnenten ist Emily Ratajkowski eines der beliebtesten Supermodels weltweit. Jetzt ist ein verdächtiges Bild aufgetaucht.
Emily Ratajkowski sorgt mit Foto für Aufregung: „Ich habe nicht nachgedacht“
Echo-Eklat: Helene Fischer bricht ihr Schweigen - Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit
Schlager-Queen Helene Fischer hat sich zum Echo-Eklat geäußert. Auf Facebook bricht sie ihr Schweigen.
Echo-Eklat: Helene Fischer bricht ihr Schweigen - Plattenfirma stoppt Zusammenarbeit

Kommentare