1. Startseite
  2. Boulevard

Kein Umzug in den Buckingham-Palast: König Charles III. wird ein „König ohne eigenen Palast“

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Umzugspläne auf ewigem Eis? Im Palast zu wohnen, findet König Charles III. „nicht zweckmäßig“. Er hat aber schon eine Idee, was man sonst mit dem Buckingham-Palast anstellen könnte.

London – Der Buckingham-Palast ist unverrückbar die offizielle Residenz britischer Monarchen. Auch für König Charles III. (73) und seine Camilla (75) kommt nur der Touristenmagnet als offizielle Residenz und als Regierungssitz infrage. Doch der Thronerbe Queen Elizabeth II. (96, † 2022) und seine Frau denken derzeit gar nicht daran, ihre bisherige Bleibe Clarence House zu verlassen. Erstens wird der Palast gerade renovierte, zweitens hat der König offenbar bessere Pläne für das Monumental-Bauwerk.

Charles und Camilla „wollen nicht im Buckingham-Palast leben“, sagt eine Quelle

König und noch ungekrönte Ehefrau finden, dass der Palast „nicht mehr zweckdienlich“ ist, sagt ein Insider gegenüber der Sunday Times. Hinzu kommt, dass sich der Monarch sich im Clarence House, seiner bisherigen Unterkunft, „sehr wohl“ fühlt. Der Palast hingegen sei nicht für ein modernes Leben geeignet und sein Unterhalt sei „nicht nachhaltig“, verrät die Quelle weiter. Vielmehr wollen Charles und Camilla ihr Leben auf drei Residenzen verteilen.

Sunday Times berichtet weiter, dass auch Camilla und sein Sohn Prinz William (40), der mit seiner Familie eines Tages nach Windsor Castle umziehen soll, die Meinung des Herrschers teilen. Nach den neuen Plänen soll der Buckingham-Palast zum geschäftlichen Hauptsitz der Royals werden, von dem aus Charles seine Schreibtisch-Arbeit und repräsentativen Pflichten erledigt. Die königliche Standarte könnte sowohl über dem Buckingham-Palast als auch über dem Clarence House (nur 400 Meter vom Buckingham Palace entfernt) wehen, wenn der König in der Stadt ist.

Buckingham Palace – Offizielle Residenz und britische Machtzentrale

Erbaut wurde das Schloss im Jahr 1703 vom Herzog von Buckingham und diente zunächst als Stadthaus. Mit der Regentschaft von Queen Victoria (81, † 1901) entwickelte sich der Palast zum Hauptwohnsitz des britischen Monarchen.

Heute ist das riesige Gebäude, eine der wichtigsten Attraktionen Londons, wozu unter anderem die weltweit bekannte Wachablösung beiträgt. Der Palast verfügt über 775 Zimmer, darunter 19 Staatsräume, 52 Schlafzimmer für die königliche Familie und Gäste, sowie 78 Badezimmer und 92 Büros.

„Wir haben tatsächlich einen König ohne Palast, in dem er lebt“, resümiert der Insider

Charles III. zieht derzeit Clarence House, sein bisheriges Anwesen, als Regierungssitz vor. Der Umzug in den Buckingham-Palast wird sich noch hinziehen, da umfassende Renovierungsarbeiten in Gange sind (Fotomontage).
Charles III. zieht Clarence House, sein bisheriges Anwesen, als Wohnsitz vor. Der Umzug in den Buckingham-Palast ist auf Eis gelegt, bis die umfassenden Renovierungsarbeiten beendet sind Das wird angeblich nicht vor 2027 der Fall sein (Fotomontage). . © Yui Mok/dpa & Christian Charisius/dpa

Charles Plänen kommt entgegen, dass der Palast im Herzen Londons derzeit steuerfinanziert für die gewaltige Summe von 424 Millionen Euro renoviert wird und die Arbeiten nicht vor 2027 abgeschlossen sein werden. Also schlägt der König zwei Fliegen mit einer Klappe: Er lebt bescheiden und plant außerdem „das großen Hauses“, wie Charles den Palast nennt und seine Gärten das ganze Jahr über der Öffentlichkeit zur Besichtigung freizugeben.

„Der Prinz möchte die Menschen dazu bringen, sich mit der Institution zu verbinden. Er ist sich dessen bewusst, dass die Monarchie sich weiterentwickeln muss und die Menschen Zugang zu den Palästen haben wollen“, berichtet der Insider weiter. Dafür gibt es offenbar Ideen für Windsor Castle, Balmoral in Schottland, Sandringham in Norfolk und Clarence House. Monarch und Monarchin höchstselbst werden künftig vermutlich im Dreifach-Splitt leben: Es wird davon ausgegangen, dass sie drei Nächte in der Woche im Clarence House, zwei Nächte auf Schloss Windsor und die Wochenenden in Sandringham in Norfolk verbringen werden. Verwendete Quellen: thetimes.co.uk, dailymail.co.uk

Auch interessant

Kommentare