+
Pamela Anderson läuft beim New York Marathon mit, um Spenden für Haiti zu sammeln.

Für einen guten Zweck

Pamela Anderson läuft beim New York Marathon mit

New York - Ex-„Baywatch“-Star Pamela Anderson (46) will im November ihren ersten Marathon laufen. Sie werde am New York Marathon teilnehmen, um Spenden für die Erdbebenopfer in Haiti zu sammeln

Das sagte die US-Schauspielerin am Mittwoch (Ortszeit) dem Entertainment-Portal „ET Online“: „Ich habe noch nie eine solche körperliche Herausforderung angenommen. Aber ich möchte damit mein Engagement zeigen.“

Anderson soll zusammen mit erfahrenen Marathon-Läufern aus Haiti in einem Team rennen. Die online gesammelten Spenden kämen dem Wiederaufbau des Landes zugute, schreibt die von Hollywood-Star Sean Penn (53) gegründete „J/P Haitian Relief Organization“ auf ihrer Homepage. Haiti war im Januar 2010 von einem verheerenden Erdbeben heimgesucht worden. Noch immer leben Hunderttausende Menschen in Behelfsunterkünften.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Michael Wendler: Hat er sein Sixpack nur aufgemalt?
Kaum ein Foto, auf dem Schlagerstar Michael Wendler in letzter Zeit nicht oberkörperfrei seine Bauchmuskeln präsentiert. Allerdings gibt es Zweifel, ob der Sixpack des …
Michael Wendler: Hat er sein Sixpack nur aufgemalt?
Taylor Swift: Warnung vor bewaffnetem Fan
Taylor Swift ist von Ordnungshütern gewarnt worden, es gebe einen 58 jährigen Mann, der behaupte ihr Freund zu sein und um eine Waffe gebeten habe, um sie zu beschützen.
Taylor Swift: Warnung vor bewaffnetem Fan
„Oh Happy Day“ machte ihn berühmt: Sänger Edwin Hawkins tot
Die Musikwelt trauert um eine Gospel-Legende Edwin Hawkins. Der Sänger ist im Alter von 74 Jahre gestorben.  
„Oh Happy Day“ machte ihn berühmt: Sänger Edwin Hawkins tot
Geheime Kunst-Aktion: Dieser Superstar besprayt in München eine Hauswand
Eine Hauswand in der Altstadt soll von eine Künstlerin besprüht werden - irgendwann in der Nacht. Sie nennt sich Bambi. Doch ein Münchner Galerist ist sich sicher zu …
Geheime Kunst-Aktion: Dieser Superstar besprayt in München eine Hauswand

Kommentare