+
Pamela Anderson lässt sich wieder scheiden. Foto: Claudio Onorati

Pamela Anderson reicht die Scheidung ein

Los Angeles (dpa) - Die Formalitäten dürften ihr mittlerweile bekannt sein: Die ehemalige "Baywatch"-Nixe Pamela Anderson (47) hat US-Medienberichten zufolge zum dritten Mal die Scheidung von ihrem Ehemann Rick Salomon eingereicht.

Das Promi-Portal "TMZ.com" berief sich dabei am Donnerstag auf nicht näher genannte Dokumente. Eine Sprecherin der Schauspielerin sagte der Deutschen Presse-Agentur, Anderson "habe es als das Beste empfunden, sich von einer schwierigen Situation zu lösen". Die Angelegenheit sei aber privat.

Die Schauspielerin und der Fernsehproduzent hatten im Oktober 2007 zum ersten Mal geheiratet, sich aber sehr schnell wieder getrennt.  Im Januar 2014 wagten sie dann den zweiten Versuch. Noch im selben Jahr reichte Anderson die Scheidung erneut ein, zog sie aber später wieder zurück. Beide haben jeweils zwei Kinder aus ihren ersten Ehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn
In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Kommentare