+
Pamela Anderson ließ mit mittlerweile 46 Jahren erneut die Hüllen fallen.

"Bin das wirklich ich?"

Mit 46: Pamela Anderson zieht sich wieder aus

  • schließen

Paris - Pamela Anderson hat sich erneut für ein Foto-Shooting ausgezogen. Das Ergebnis erstaunte die mittlerweile 46-Jährige US-Schauspielerin selbst.

„Ich hatte mit Nacktheit nie Probleme", sagte die Schauspielerin dem französischen Modemagazin „Purple“, für das die Aufnahmen entstanden. Das wundert nicht: Seit 1989 zierte sie insgesamt zwölfmal das Cover des Männermagazins Playboy. Das aktuelle Shooting sei aber etwas anderes gewesen, so Anderson. "Mit diesen Fotos offenbare ich mich. Sie sind kräftiger, weil ich verwundbarer bin“, so der Ex-„Baywatch“-Star.

Auf den Aufnahmen, die auch auf der "Purple"-Homepage zu sehen sind, räkelt sich die mittlerweile 46-Jährige mit kurzen Haaren unter anderem auf einer weißen Federstola. „Als ich auf die Fotos geschaut habe, dachte ich: "Bin das wirklich ich?“, erzählte Anderson. „Es war ein Schock zu sehen, wie kräftig ich aussehe.“

Zehn Gründe, warum Promis sich ausziehen

Zehn Gründe, warum Promis sich ausziehen

Anderson gilt als das erfolgreichste Playmate aller Zeiten und war in den 90er-Jahren eine der meitgeklickten Frauen im Internet.

dpa/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Sarah Lombardi postet ein scheinbar harmloses Facebook-Foto von Söhnchen Alessio - und befeuert damit sogleich wilde Spekulationen, ob sie ihr Liebes-Chaos doch noch …
Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Nun ist es offiziell:  Mit einem berührenden Instagram-Post bestätigte die Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley am Mittwoch die Geburt ihres Sohnes.
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Martin Semmelrogge braucht täglich seinen Sport. Gerade das Fitnessstudio ist ihm deshalb geradezu heilig.
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“

Kommentare