1. Startseite
  2. Boulevard

Paola von Belgien über ihr Ehe-Drama: „Ich war wirklich nicht glücklich“

Erstellt:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Kommentare

Paola von Belgien schaut ernst (Symbolbild).
Paola von Belgien musste mit ernsten Eheproblemen kämpfen (Symbolbild). © Bruno Fahy/Imago

Paola von Belgien hat in ihrer Ehe mit Albert II. große Probleme überwinden müssen. Für eine TV-Doku sprach sie nun ganz offen über die schwierigsten Zeiten.

Brüssel – Seit über 60 Jahren ist Paola von Belgien (84) mit Altkönig Albert II. (87) verheiratet. In ihrer Beziehung hatten die beiden mit großen Problemen zu kämpfen, sogar über Scheidung wurde offenbar nachgedacht. Den traurigen Höhepunkt für Paola markierte die außereheliche Beziehung ihres Mannes mit Sybille de Sélys Longchamps (80).
24royal.de* verrät hier, wie Paola die Zeit während der Affäre ihres Ehemannes erlebte.

Im französischen Fernsehen wird demnächst die Dokumentation „Paola, côté jardin“ ausgestrahlt, die sich dem Leben der früheren belgischen Königin widmet. Die Produktion zeigt „die Bekenntnisse einer Königin, vor allem aber die einer Frau. Dank dieses einzigartigen Zeugnisses entdecken wir hinter dem Schleier der Königin eine wahre, leidenschaftliche und authentische Frau“, heißt es in der offiziellen Vorankündigung auf der Website von RTBF. Die gebürtige Italienerin Paola Ruffo di Calabria heiratete 1959 ins belgische Königshaus ein. Mit ihrem Ehemann Albert bekam sie die Kinder Philippe (61), Astrid (59) und Laurent (58). Die Beziehung des einstigen Regentenpaares verlief nicht immer harmonisch – aus gutem Grund. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare