+
Justin Bieber - auf der Jagd nach Fotos von dem Star ist ein Paparazzo ums Leben gekomnen.

Todesdrama in L.A.

Foto-Jagd auf Bieber: Paparazzo stirbt

Los Angeles - Er wollte sein Einkommen mit exklusiven Fotos von Justin Biebers Sportwagen aufbessern - und wurde am Ende von einem anderen Auto tödlich erfasst.

Ein nicht näher identifizierter Paparazzo kam am Dienstagabend in Los Angeles ums Leben, nachdem er den weißen Ferrari des kanadischen Popstars Justin Bieber abgelichtet hatte, wie die örtliche Polizei berichtete. Ein Freund des Mädchenschwarms habe am Steuer des Wagens gesessen und ihn wegen einer Verkehrskontrolle am Straßenrand geparkt. Der Fotograf ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen, wurde anschließend aber beim Überqueren der viel befahrenen Straße von einem Auto überfahren. Im Krankenhaus erlag er dann seinen Verletzungen.

Dem Fahrer des Unfallwagens droht nach Polizeiangaben keine Strafe. Bieber selbst saß zum Zeitpunkt des Unglücks nicht in seinem Ferrari, ein Sprecher des Popstars war zunächst nicht für eine Reaktion zu erreichen.

dapd

So schnuckelig ist Justin Bieber

So schnuckelig ist Justin Bieber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare