Papst hatte einen Golf

- Olpe - "Er fährt sich himmlisch", sagt Benjamin Halbe über seinen sechs Jahre alten Golf. Trotzdem will der Zivildienstleistende aus dem sauerländischen Olpe den Wagen jetzt über das Internet-Auktionshaus eBay verkaufen. Denn das unscheinbare Fahrzeug im dezenten mönchsgrau gehörte vorher Josef Kardinal Ratzinger, dem heutigen Papst Benedikt XVI. Der Olper hatte den Wagen im Januar bei einem Autohändler gekauft. Damals konnte er noch nicht ahnen, dass aus seinem fahrbaren Untersatz eines Tages zu einer begehrten Rarität werden würde.

"Ich habe mir zunächst nichts dabei gedacht", sagt der 21-Jährige. Der Verkäufer habe ihm nur gesagt, dass er mit diesem Auto immer mit geistlichem Segen unterwegs sei. Dass der Golf zuvor Ratzinger gehörte, habe er erst später im Brief gelesen. "Da habe ich dann auch verstanden, was der Verkäufer meinte."<BR><BR>Für den Siegener Autohändler Kurt Schneider ist der Papst-Golf ein Gebrauchtwagen wie jeder andere. "Die Welt ist schon verrückt", kommentiert er den Rummel um das Auto. "Wir haben schon lange gewusst, dass wir einen berühmten Kunden haben", sagt er. Aber: "Autokauf ist Vertrauenssache", deshalb wurde nicht damit geworben.<BR><BR>Zu dem Kauf kam es, weil Ratzingers Privatsekretär aus Siegen stammt. "Er kauft seine Autos schon lange hier. Er ist zwei Mal im Jahr in Siegen", sagt Schneider. Der 1999 von Bischof Dr. Josef Clemens gekaufte Golf wurde nach Italien ausgeführt und auf Joseph Kardinal Ratzinger angemeldet. "Wer den Wagen wirklich gefahren hat, wissen wir nicht", sagt Schneider. Ratzinger selbst hat, wie Kirchenkreise wissen, keinen Führerschein.<BR><BR>Warum der originale Fahrzeugbrief eingezogen wurde, weiß Halbe nicht. "Ich glaube, der Golf war nach der Ausfuhr ein Diplomatenfahrzeug." Dass Ratzinger aber der erste und vor ihm einzige Besitzer war, bescheinigt der Kreis Olpe auf dem neuen Brief. In dem Online-Auktionshaus macht der Golf inzwischen Furore. Minütlich klicken mehrere Internet-Nutzer auf das Angebot. Und weitaus mehr als die knapp 10 000 Euro, die Halbe für das Auto gezahlt hatte, wurden bereits geboten. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Zur Gesichtspflege gehört nicht nur eine tägliche Reinigung der Haut. Wichtig ist auch, dass Make-up-Helfer wie Schwamm, Quaste oder Pinsel nach dem Benutzen gründlich …
Make-up-Utensilien mit Seife und Spüli auswaschen
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe

Kommentare