Überraschung im Dschungelcamp: Ein Kandidat hat das Lager verlassen

Überraschung im Dschungelcamp: Ein Kandidat hat das Lager verlassen

Papst will nicht zurücktreten

- Rom - Papst Johannes Paul II. hat zum 24. Jahrestag seiner Wahl Spekulationen über einen möglichen Rücktritt zurückgewiesen. Er wolle die ihm "anvertraute Mission zu Ende führen", sagte er am Mittwoch vor Zehntausenden von Menschen auf dem Petersplatz in Rom.

<P>Der 82-Jährige machte dabei einen gesundheitlich vergleichsweise stabilen Eindruck. Allerdings sprach er als Folge der Parkinson- Krankheit erneut sehr undeutlich.</P><P>In den vergangenen Monate hatten selbst hohe Kardinäle einen Rücktritt des Papstes nicht mehr ausgeschlossen. Auch der deutsche Kurienkardinal Jospeh Ratzinger äußerte sich in diesem Sinne. Päpste amtieren in aller Regel bis zu ihrem Tod, ein Rückzug aus dem Amt ist aber laut Kirchenrecht möglich.</P><P>Zum Jahrestag der Papstwahl stellte Johannes Paul II. zugleich eine Veränderung des Rosenkranz-Gebetes vor. Es wird um einige Zusätze erweitert.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mittel gegen Liebeskummer? So lenkt sich Sylvie Meis vom Beziehungs-Aus ab
Noch im Sommer präsentierten sich Sylvie Meis und ihr damaliger Verlobter Charbel Aouad als strahlendes Paar – doch im Oktober war alles aus.
Mittel gegen Liebeskummer? So lenkt sich Sylvie Meis vom Beziehungs-Aus ab
"Hollywood-Hingsen" tanzt zum 60. in der Semperoper
Er ist wohl der spektakulärste Fehlstarter der Leichtathletik- Geschichte. Bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul zuckt Jürgen Hingsen dreimal zu früh - und wird zum …
"Hollywood-Hingsen" tanzt zum 60. in der Semperoper
Schwangere Premierministerin löst Strick-Boom aus
Neuseeland ist anders. Die Premierministerin ist jung und schwanger, und die Bürger stricken.
Schwangere Premierministerin löst Strick-Boom aus
Überraschende Veränderung: So sieht Karl Lagerfeld nicht mehr aus
Karl Lagerfeld, ein Urgestein der Modebranche. Seit über zwei Jahrzehnten sieht man ihn im unverkennbaren „Zaren“-Look: grauer Pferdeschwanz, hoher „Vatermörderkragen“, …
Überraschende Veränderung: So sieht Karl Lagerfeld nicht mehr aus

Kommentare