Paris Hilton bleibt bei der Stange

New York - Paris-Hilton-Alarm in Manhattan: Es ist noch nicht lange her, dass die Blondine versprochen hat, sich zukünftig vermehrt für humanitäre Zwecke einzusetzen anstatt zu feiern. Tatsächlich scheint ihr Hauptinteresse weiterhin ihrer Selbstdarstellung und langen Partynächten zu gelten.

Das berichtet das britische Boulevardblatt "The Sun" in seiner Online-Ausgabe.

Eigentlich war Paris nach New York gereist, um dort tagsüber ihre Parfüm-Kreation "Can Can" vorzustellen. Doch am späteren Abend zog es die 26-Jährige hinaus ins Nachtleben. Im In-Club Marquee soll sich Miss Hilton sogar im Pole-Dancing versucht haben. Ob ihr die lasziven Bewegungen an der Stange gelungen sind, bleibt jedoch zweifelhaft. Wie es aus den USA heißt, amüsierte Paris einige der Club-Gäste, die ihr zuschauten, andere wandten sich gelangweilt oder peinlich berührt ab.(dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
Kandidatenwechsel vor dem nationalen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest: Gegen einen Sänger aus Dortmund wurde Anklage erhoben.
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare