+
Paris Hilton kehrt Japan nach einem langwierigen Verhör bei der Einreise den Rücken.

Paris Hilton kehrt Japan den Rücken

Tokio - Aus Paris Hiltons geplantem Japan-Besuch wird nichts: Nach einem langwierigen Verhör durch japanische Behörden, kehrte die Hotelerbin dem Land den Rücken - zur Verwunderung der Beamten.

Lesen Sie dazu auch:

Paris Hilton: Einreise nach Japan verweigert

Nachdem sie am Vorabend von den japanischen Einreisebehörden verhört worden war, verzichtete sie am Mittwoch auf die Einreise und trat in einer Chartermaschine die Rückreise in die USA an, wie japanische Medien am Mittwoch berichteten. Die 29-Jährige war festgesetzt worden, weil sie wegen Drogenbesitzes eine Bewährungsstrafe verbüßt. Nach japanischem Recht haben die Einwanderungsbehörden des Landes die Möglichkeit, jemandem in solch einem Fall die Einreise zu verweigern.

Hilton, die in Japan wegen ihrer Outfits beliebt ist, wollte an einer Fashionshow teilnehmen. Sie war am Dienstagabend am Tokioter Flughafen Narita eingetroffen - und verhört worden. Da die Sache nicht gleich geklärt wurde, musste sie in einem Flughafenhotel übernachten.

Paris Hiltons beste Sprüche

Paris Hilton: Ihre besten Sprüche

Die Beamten der japanischen Einreisebehörde nahmen das Einreiseverfahren für Hilton am nächsten Morgen wieder auf, doch hatte sich die Blondine es inzwischen anders überlegt. Sie teilte den Beamten mit, dass sie nun doch nicht einreisen, sondern Japan wieder verlassen wolle, hieß es.

Hilton hatte sich einen Tag vor ihrer Ankunft in Japan zum Kokainbesitz bekannt und war so einer Haftstrafe entgangen. Ein Richter in Las Vegas verurteilte sie zu einem Jahr Bewährungsstrafe. Sollte sie in dieser Zeit erneut verhaftet werden, müsse sie ein Jahr ins Gefängnis, warnte Richter Joe Bonaventure.

Hilton war wegen Kokainbesitzes und Behinderung der Polizei angeklagt worden, nachdem bei einer Verkehrskontrolle in Las Vegas Ende August ein knappes Gramm Kokain bei ihr gefunden wurde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn
Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert.
Udo Lindenzwerg: "Bordeigene Kids" sind nix für ihn

Kommentare