+
Paris Hilton mit Hündchen Tinkerbell 2005 in New York.

"Mein Herz ist gebrochen"

Paris Hilton trauert um Schoßhund Tinkerbell (14)

Los Angeles - 14 Jahre lang waren sie ein Herz und eine Seele. Nun ist Paris Hiltons Schoßhündchen Tinkerbell gestorben, und das Promisternchen (34) lässt ihrer Trauer online freien Lauf. 

"Mein Herz ist gebrochen. Ich bin so traurig und am Boden zerstört", schrieb sie am Dienstag auf Instagram. Sie habe 14 tolle Jahre mit dem Hund verbracht, der an Altersschwäche gestorben sei:

"Ich fühle mich, als hätte ich ein Familienmitglied verloren", schrieb Hilton. "Sie war so eine besondere und unglaubliche Seele. Ich kann gar nicht glauben, dass sie nicht mehr da ist. Ich werde sie vermissen und mein ganzes Leben lang an sie denken. Ich liebe Dich, Tinky. Du bist eine Legende und wirst nie vergessen werden."

Dazu postete sie auf Instagram etliche Fotos, die sie mit dem Chihuahua zeigen. Auf einem Video war auch ein Ausschnitt aus Tinkerbells Auftritt in der TV-Show "Saturday Night Live" aus dem Jahr 2005 zu sehen.  

Tinkerbell on #SNL Part 2 #RIPTinkerbell

Ein von Paris Hilton (@parishilton) gepostetes Video am

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare