+
Paris Hilton wird eine neue Platte aufnehmen

Neues House-Music-Album

Paris Hilton unterschreibt Plattenvertrag

Los Angeles - Paris Hilton hat einen Plattenvertrag mit dem Label "Cash Money Records" von Rapper Lil Wayne unterschrieben. Auch erste Details zu ihrem neuen Album sind bereits bekannt.

Paris Hilton (32) will offenbar neuen Schwung in ihre Musik-Karriere bringen. Wie das US-Promiportal TMZ.com berichtet, hat sie einen Plattenvertrag bei „Cash Money Records“ gezeichnet, dem Label, das von Rapper Lil Wayne (30) geführt wird. Auf Twitter schrieb die 32-Jährige: „Ich liebe Lil Wayne, er ist so toll.“ Ihr bisher einziges Studioalbum „Paris“ hatte das Model 2006 veröffentlicht.

Doch nun soll schon sehr bald die zweite Platte folgen. Unter Berufung auf die Nachrichtenseite showbiz411.com, schreibt tmz.com, dass sich Paris Hilton dabei auf House Musik konzentrieren wird. "Es (das Album) ist ganz anders als meine erste Platte. Es wird echte House Musik sein", zitiert die Seite die Hotelerbin.

Paris Hiltons beste Sprüche

Paris Hilton: Ihre besten Sprüche

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Wer sich morgens beim Blick in den Spiegel alt fühlt, der muss nicht enttäuscht in den Tag starten. In dem Fall fehlen nur die richtigen Kleidungsstücke, in den …
Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song

Kommentare