Paris Hilton.

Paris Hilton des Vertragsbruchs schuldig

Los Angeles - Neuer Ärger für Paris Hilton: Nur wenige Tage nach einer Anklage wegen Kokainbesitzes ist das Party-Girl nun wegen Vertragsbruchs schuldig gesprochen worden.

Lesen Sie auch:

Paris Hilton soll Filmproduzenten 160.000 Dollar schulden

Wie der Internetdienst “Radaronline.com“ am Freitag berichtete, befand der Richter eines Bezirksgerichts im US-Staat Florida, dass Hilton an den Verlusten eines gefloppten Films mit schuld ist. Sie habe im Jahr 2006 bei Interviews und Werbeauftritten für den Streifen “National Lampoon's Pledge This!“ gefehlt und damit ihre vertraglichen Pflichten nicht erfüllt.

Die Produktionsfirma Worldwide Entertainment hatte die Hotel-Erbin auf Zahlung von mehr als 8 Millionen Dollar (6,2 Mio Euro) verklagt. Der Richter schraubte diese Summe jetzt auf 160 000 Dollar runter. Beide Seiten sollten nun noch einmal ihre Rechnungen vorlegen, bevor ein endgültiges Urteil gefällt werde. Hiltons Anwälte argumentierten, dass die Schauspielerin für eine Filmgage in Höhe von einer Million Dollar mehr als genug geleistet habe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hemd rein oder raus: Wie der Mann das aktuell trägt
Rein oder raus - ob das Hemd in der Hose oder darüber getragen werden sollte, ist eine der wenigen Modefrage, die sogar männliche Modemuffel interessiert. Die Antwort …
Hemd rein oder raus: Wie der Mann das aktuell trägt
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Der Filmstar und ehemalige kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat im Passauer Dom Orgel gespielt.
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Der legendäre Box-Champion Jake LaMotta ist tot. Der frühere Weltmeister im Mittelgewicht, dessen Leben die Vorlage für einen erfolgreichen Hollywood-Film mit Robert De …
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand. In der lombardischen Metropole gab Gucci jetzt den Startschuss zu den Shows der "Milano Moda Donna".
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand

Kommentare