+
Patrick Dempsey gibt vor der Kamera und hinter dem Steuer Gas. Foto: Uli Deck/Archiv

In einem Porsche 911 RSR

Patrick Dempsey gewinnt erstes Profi-Autorennen

Fuji/Stuttgart - "Grey's Anatomy"-Star Patrick Dempsey hat in einem Porsche 911 RSR in der Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC sein erstes professionelles Autorennen gewonnen.

"Dafür haben wir die ganze Saison hart gearbeitet", sagte der 49-jährige Schauspieler am Sonntag nach dem sechsstündigen Wettbewerb im verregneten Fuji in Japan. Dempsey war nach weiteren Angaben des Stuttgarter Autobauers Porsche direkt von Dreharbeiten für einen neuen Film angereist. Am Steuer des rund 470 PS starken Rennwagens wurde der Darsteller von den Teamkollegen Marco Seefried aus Deutschland und Patrick Long aus den USA unterstützt.

Die Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC, an der das Trio teilnahm, gehört zu den bedeutendsten Automobil-Rundstreckenserien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare